Your search for majolika in the auction

 

Majolica
Friday, 28 March 2014

» reset

Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue, 1655 - 1723
Detailabbildung: Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue, 1655 - 1723
Detailabbildung: Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue, 1655 - 1723
Detailabbildung: Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue, 1655 - 1723
Detailabbildung: Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue, 1655 - 1723
Detailabbildung: Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue, 1655 - 1723

1519
Majolika-Teller von Carlo Antonio Grue,
1655 - 1723

Durchmesser: 27,7 cm.
Castelli, um 1700 - 1715.

Catalogue price € 40.000 - 50.000 Catalogue price€ 40.000 - 50.000  $ 48,000 - 60,000
£ 36,000 - 45,000
元 308,400 - 385,500
₽ 3,611,600 - 4,514,500

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Der Teller gemuldet und mit breiter Fahne. Auf dieser ist eine barocke Architektur zu sehen, in der kleine Putti sitzen und Blütenkränze flechten. Im Scheitel eine Blattmaske. Den Spiegel ziert ein Istoriato-Dekor mit der Darstellung des Mythos der Kassiopeia. Im Zentrum ist Neptun auf einem Wal reitend zu sehen, der im Gespärch mit der auf ihrem Pfauenwagen aus dem Himmel erscheinenden Juno ist. Links lagert Kassiopeia und wartet auf ihr Urteil. Die Bemalung in Blau, Gelb, Ocker, Grün und Mangan vor weißem Fond. Kleine Glasurbrandfehler.

Anmerkung I:
Die literarische Vorlage liefern Ovids Metamorphosen. Kassiopeia hatte sich Neptuns Zorn zugezogen, da sie behauptet hatte, schöner als die Nereiden, die Nymphen des Meeres, zu sein. Neptun sandte darauf sein Ungeheuer Keto und überschwemmte das Land. Die Plage konnte nur abgewendet werden, wenn Andromeda, die schöne Tochter des Königs, an einen Felsen gekettet und damit dem Ungeheuer ausgeliefert würde. Andromeda wurde zur Strafe als Sternbild verkehrt herum an den Himmel gebannt.

Amerkung II:
Für die Rahmengestaltung diente wohl ein Stich von Jean Lepautre (1618 - 1682) als Grundlage.

Literatur:
Abgebildet in: Luciana Arbace, Carlo Antonio Grue (1655 - 1723). Il trionfo della Pittura, Colledara, 2000, Bd. II, S. 173, Abb. 132. Laut der Autorin gehört der Teller zu einer Gruppe von heute noch sechs bekannten Tellern aus einem größeren Service, die bekannte Geschichten aus Ovids Metamorphosen wiedergeben. Das Set entstand in einer der letzten Schaffensphasen Carlo Antonio Grues.
Museo San Martino, NA, 1998.
Luciana Arbace, Nella bottega dei Gentili, 1998. (9603214)


Maiolica dish by Carlo Antonio Grue,
1655 - 1723
Diameter: 27.7 cm.
Castelli, circa 1700 - 1715.

Note I:
Ovid's Metamorphoses served as literary source.

Note II:
An engraving by Jean Lepautre (1618 - 1682) probably served as model for the frame decoration.

Literature:
Illustrated in: Luciana Arbace, Carlo Antonio Grue (1655 - 1723). Il trionfo della Pittura, Colledara, 2000, vol. II, p. 173, fig. 132.
Museo San Martino, NA, 1998.
Luciana Arbace, Nella bottega dei Gentili, 1998.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe