Friday, 4 July 2008

Auction Paintings

» reset

Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detailabbildung: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detailabbildung: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detailabbildung: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detailabbildung: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detailabbildung: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detailabbildung: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798
Detail images:  Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798

Lot 211 / Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798

Detail images: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798 Detail images: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798 Detail images: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798 Detail images: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798 Detail images: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798 Detail images: Louis-Joseph Watteau, zug. Watteau de Lille, 1731 - 1798

211
Louis-Joseph Watteau, zug.
Watteau de Lille, 1731 - 1798

Gemäldepaar:
Entführung einer adeligen Dame
und
Reiches Paar von Räubern ausgeraubt

Catalogue price € 26.000 - 30.000 Catalogue price€ 26.000 - 30.000  $ 29,379 - 33,900
£ 22,100 - 25,500
元 197,080 - 227,400
₽ 1,886,040 - 2,176,200

 

Öl auf Leinwand.
Jeweils 72 x 92 cm.


Gemäldepaar als Gegenstücke. Im ersten Bild wird ein im Zentrum stehender Mann gezeigt, der eine junge Dame hochhebt, um sie zu entführen. Ihr Gemahl ist bereits von den Räubern gefesselt, die Augen verbunden, wird er weggeführt. Links wohl der Räuberhauptmann in roter Kleidung. Im Hintergrund eine Räuberhöhle mit mehreren Leuten am Tisch. In den unteren Bildecken Personengruppen, die kostbare Gegenstände sortieren. Das Gegenstück zeigt eine ähnliche Szenerie: Eine am Boden sitzende Frau wird von einer Dienerin gehalten, neben ihr ein Mann, dem man die kostbaren Kleider auszieht, während links auf einem Tisch bereits Juwelen und Kostbarkeiten sortiert werden, begutachtet von einem Räuber mit langer Flinte, Turban und Bart. Im Hintergrund eine Kampfszene in einer Höhle. Die beiden Gegebenheiten in abendlicher Stimmung wiedergegeben, mit wirkungsvoller Beleuchtung, die die Szenerien theatralisch dramatisiert. (701729)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.