Thursday, 20 September 2012

Auction Porcelain, Clocks, Silver, Art Nouveau, Asian Art

» reset

Konsoluhr
Detailabbildung: Konsoluhr
Detailabbildung: Konsoluhr
Detailabbildung: Konsoluhr
Detailabbildung: Konsoluhr

911
Konsoluhr

Höhe des Uhrengehäuses: 44 cm.
Gesamthöhe mit Wandsockel: 58 cm.
Sockel-Aufstellbreite: 23 cm.
Wandtiefe: 14,5 cm.
Frankreich, Mitte 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 18.000 - 22.000 Catalogue price€ 18.000 - 22.000  $ 19,620 - 23,980
£ 15,840 - 19,360
元 139,860 - 170,940
₽ 1,526,040 - 1,865,160

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

WERK
Achttagegehwerk, Pendel mit Fadenaufhängung, Halbstunden- und Studenschlossscheibenschlagwerk auf Glocke. Rückplatine signiert "Julien le Roy à Paris", Schlossscheibe beschriftet.

FUNKTIONEN
Stunden- und Minutenzeiger, gebläuter Stahl.

GEHÄUSE
Das Louis XV-Gehäuse mit zugehörigem Wandsockel im Eichenholzgrundaufbau. Hellblaue Lackfassung unter reicher, feuervergoldeter Bronzedekoration. Der Uhrenkasten auf vier blattförmigen, nach außen gestellten Füßen, im unteren Teil tailliert, nach oben sich schildförmig weitend, um im oberen Teil C-bogig einzuziehen. Der Auszug halbrund gewölbt, darauf gestellte kleine Puttofigur mit Libellenflügeln, die auf einem Felssockel sitzt und eine Sanduhr in der linken Hand hält. Die seitlich hochziehenden Akanthusblätter enden jeweils in Drachenköpfen mit geöffneten Mäulern, in die die C-Bögen des Gesimses einziehen. Unterhalb der gläsernen, goldgerahmten Zifferblatteinfassung symmetrisch verschlungene Bänder mit Blatt- und Blütendekorationen. Der Stellsockel mit querrechteckiger Stellfläche nach unten sich kantig verjüngend. Unterer Abschluss in Form hochziehender Blätter, an den Kanten Bögen mit Gitterwerk-Dekoration und abschließenden Muschelformen. Der blaue Lackgrund durch vergoldete Bänderung durchzogen, entsprechend im Oberteil der Uhr scheint der Lackgrund unter der durchbrochen gearbeiteten, vergoldeten Bronzedekoration durch. Die obere Abschlussfigur mit Sockel rausschiebbar. Rückabdeckung durch Eichenholz-Klapptüre. Schlüssel fehlt, ebenso ein Stab oder Amorpfeil der Puttofigur.

ZIFFERBLATT
Treize pièces-Zifferblatt mit Emailkartuschen und blauen römischen Ziffern, das Mittelfeld signiert "Julien le roy de la société des arts".

ZUSTAND
Gut. Ein Pendel vorhanden. Stab vom Putto fehlt.

Literatur:
Tardy, S. 407. (870751)


Console Clock
Total height with wall base: 58 cm.
Wall depth: 14.5 cm.
Signed "Julien le Roy à Paris".
France, mid 18th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe