Friday, 21 September 2012

Auction From castles, mansions, garrets and attics

» reset

Kommodenuhr von Franz Lehner
Detailabbildung: Kommodenuhr von Franz Lehner
Detailabbildung: Kommodenuhr von Franz Lehner
Detailabbildung: Kommodenuhr von Franz Lehner

1282
Kommodenuhr von Franz Lehner

Höhe. 57 cm.
Breite: 37 cm.
Tiefe: 22 cm.
Prag, letztes Viertel 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 3.000 - 4.000 Catalogue price€ 3.000 - 4.000  $ 3,600 - 4,800
£ 2,700 - 3,600
元 23,130 - 30,840
₽ 270,870 - 361,160

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

WERK
Eintaggehwerk mit Spindelhemmung und Kuhschwanzpendel, Vierviertel- und Stundenrechenschlagwerk auf zwei Tonfeldern.

FUNKTIONEN
Stunden-, Minuten- und Datumszeiger aus dem Zentrum, gebläuter Stahl.

GEHÄUSE
Der Uhrenkasten in Holz, hell mahagonifarben gebeizt. Der gerade, hochrechteckige Aufbau über Profilsockel mit Hohlkehle, auf vier in Bronze gegossenen Füßen in Form von Rocailleblättern. Fronttüre verglast, oben in Einziehung halbrundbogig geschlossen, mit leicht vorkragendem Profilgesims, das in den Bögen einzieht. Dacherhöhung an den oberen Kanten gerundet, darauf ein zweiter kehlig nach oben sich verjüngender Quersockel, bekrönt durch im Hochrelief in Bronze gegossene Darstellung zweier Frauen mit einem Kind, seitlich stehende Ziervasen. Über dem Gesimsbogen Bronzeapplikation in Form einer hochstehenden Muschel mit seitlich herabgeführten Hängeblättern, an den Ecken Flammenvasen in Messing, an den Seiten verglaste Öffnungen, da-rüber runde Schallöffnungen, besetzt mit durchbrochen gearbeiteten Apollo-Masken mit Schleifen, Blattkranz und Strahlenmotiv. Die Frontplatine in Messing, vergoldet. Das weiße Emailzifferblatt mit arabischer Stunden- und Minutenangabe, geschwärzte Zeiger, seperater Zeiger für Datumsangabe auf dem Zifferblatt, oberhalb des Zifferblattes schmale, rundbogige Öffnung mit davorliegendem, sechsstrahligem, mit bunten Steinen belegtem Stern, der sich durch Pendelschwingung bewegt. Darüber gemalte, runde Emailkartusche mit Flusslandschaftsdarstellung, Häuser und Wanderer mit Stock, flankiert von zwei weiteren weißen Emailkartuschen mit Zeigereinstellung für Repetition bzw. Abstellung der Repetition und Schlagwerk-Abstellung. Die Rücktüre verglast, Pendel an der Welle der Ankerhemmung, Rechenschlagwerk mit Viertel-, Halbstunden- und Stundenschlagwerk auf zwei Tonfedern. Auf der rückwärtigen Werkplatine gravierte Herstellerbezeichnung im Blattkranz "Franz Lehner/ Prag/ No. 8".

ZIFFERBLATT
Emailzifferblatt mit arabischen Ziffern, über der "12" Scheinpendel. Im Bogenschild Emailmedaillon mit Landschaft, rechts davon Schlagwerkan- und -abstellung, links davon repetiert oder repertiert nicht. An der Peripherie Datumsanzeige für 31 Tage.

ZUSTAND
Starke Gebrauchssp.
Literatur:
Abeler, S. 341. (8722120)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe