Auction Hampel Living Part I

» reset

Kleiner Tabernakel-Sekretär
Detailabbildung: Kleiner Tabernakel-Sekretär
Detailabbildung: Kleiner Tabernakel-Sekretär
Detailabbildung: Kleiner Tabernakel-Sekretär

1124
Kleiner Tabernakel-Sekretär

Höhe: 169 cm.
Breite: 133 cm.
Tiefe: 90 cm.
Mitte 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 2.500 - 3.500 Catalogue price€ 2.500 - 3.500  $ 3,000 - 4,200
£ 2,250 - 3,150
元 18,900 - 26,460
₽ 212,925 - 298,095

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Dreiteiliger Aufbau in Weichholz mit
hellem Nussfurnier und dunklem Nusswurzelholz. Der Unterbau eine Kommode mit zwei oberen, durchgehenden Schüben sowie einer unteren Fußeinstellnische, flankiert von seitlich kleineren Schüben, die als Fortsetzung der oberen Schübe erscheinen. Die Mittelzone stark halbrund, konkav einziehend, an den Seiten S-bogig geschweift, über kantigem, kurz vorgetrepptem Profil und kantigen Beinen. Das mittlere Pultteil zeigt eine ganzheitlich durchgehende, schrägliegende Platte, darauf der stark eingezogene Aufsatz mit erhöhtem Mitteltürkasten über größerem Schub, flankiert von seitlich je drei kleineren Schüben. Die Höherziehung des Mittelteils seitlich durch geschweifte Flanken eingefasst mit gerader Abschlussdeckplatte, die leicht vorkragt. Das helle Nussfurnierholz im Wechsel mit dunklem Walnusswurzelfurnier, wobei heller gerahmte, dunkle Wurzelfelder markant hervortreten, zudem noch besetzt mit hellen Rocaillewerk-Einlagen auf dem dunklen Wurzelgrund, in Form von Blattranken, C-Bögen und Rosenblüten mit gravierter Binnenzeichnung. An der Pultplattte sowie in der Tabernakeltüre besonders dekoratives Nusswurzelfeld mit schönen Rocaillebögen. Von besonderem Reiz auch die intarsierten Bildeinlagen in den dunkleren Feldern der Seiten der Kommode des Aufsatzes sowie des Pultteiles. Unten jeweils ein Baum zwischen Rocaillen, am Pultteil Darstellung einer Burganlage mit Turm in eine Rocaille einbeschrieben. Im Aufsatz ein Blütenstängel mit Hängeblüten. Im Pultinneren Einbau von insgesamt sechs Schüben um eine unten liegende, längliche Einstellnische. An der Innenseite der Pultwangen je ein Riegel zur Zentralverriegelung der Kommodenschübe, die daher ohne Schlüsselbeschläge ausgeführt ist. Ebenso Zentralverriegelung der Schübe des Aufsatzes durch Metallgriffe im Tabernakel. Hier auch weitere vier kleine Schübe im Tabernakeloberteil eingebaut, die Schubfronten furniert und poliert und mit den stilgleichen, vergoldeten Beschlägen besetzt, die das Möbel insgesamt dekorieren wie asymmetrische Rocaille-Kartuschen in Treibarbeit mit runden Zugknäufen. Rest. Erg. (85044440)

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe