Auction March Auctions Part II.

» reset

Kleine Ansbacher Kommode

1054
Kleine Ansbacher Kommode

Die zweisch├╝bige Kommode mit vorne leicht vortretender W├Âlbung, abgeschr├Ągten Ecken und in den Seiten konkav eingezogen, steht auf einem Fu├čkranz, dessen Beine in geschnitzten Ausl├Ąufen agraffenartig in die abgeschr├Ągten furnierten Teile der Kommode ├╝bergreifen. Das Gesims unten profiliert und C- und S-bogig gestaltet. Im Mittelteil durchbrochen. Sch├╝be und Seiten durch feine ebonisierte und helle Band- und Fadeneinlagen kassettiert. Jeweils eine Querkassette an den Z├╝gen. Die Kassettenfassungen seitlich in den Ecken M├Ąander-artig verschlungen. Die Furnierverteilung lebt vom Wechsel der verwendeten Holzsorten: Diagonal verlegtes Nu├čholz an den Schubkanten und den Ecken, die Kassetten und Bux- und Rosenholz sowie an den Schl├╝sselbeschl├Ągen in Ahornwurzel. Die Platte ebenfalls in der gleichen Weise mit Kassetten, bildenden Bandeinlagen belegt, darin aufwendiges Parkettfurnier. H.: 76 B.: 83 T.: 44 cm. Ansbach, um 1770. (990323)

Catalogue price ÔéČ 13.000 - 16.000 Catalogue priceÔéČ 13.000 - 16.000  $ 15,600 - 19,200
£ 11,700 - 14,400
元 100,230 - 123,360
₽ 1,173,770 - 1,444,640

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe