Ihre Suche nach Joseph-Marie Vien in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Freitag, 23. März 2012

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Joseph Marie Vien, 1716 Montpellier - 1809 Paris

Sie interessieren sich für Werke von Joseph-Marie Vien?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Joseph-Marie Vien in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Joseph Marie Vien, 1716 Montpellier - 1809 Paris
Detailabbildung: Joseph Marie Vien, 1716 Montpellier - 1809 Paris
Detailabbildung: Joseph Marie Vien, 1716 Montpellier - 1809 Paris

214
Joseph Marie Vien,
1716 Montpellier - 1809 Paris

JOSEF ENTZIEHT SICH POTIPHARS FRAU Öl auf Leinwand.
75 x 100 cm.

Katalogpreis € 6.000 - 8.000 Katalogpreis€ 6.000 - 8.000  $ 6,420 - 8,560
£ 4,800 - 6,400
元 46,560 - 62,080
₽ 560,940 - 747,920

Die bekannte Geschichte aus Genesis 39,7-20 zeigt hier den Sohn Jakobs, der in Diensten des Pharao-
nenministers Potiphar steht, von dessen Frau begehrt, während er sich hier ihrer Begehrlichkeit entzieht. Dem Bibeltext gemäß hält sie einen Kleiderzipfel fest, mit dem sie später behauptet, von Josef verführt worden zu sein. Das in der Maltradition häufig behandelte Thema wird hier in frühklassischer Auffassung wiedergegeben. Beide Figuren bekleidet, die Frau des Potiphar lediglich an Schulter und Beinen nackt, wendet sich dem fliehenden Jüngling zu. Dieser hat den Blick nach oben gerichtet, symbolisch als Geste der Erinnerung an das göttliche Gebot - hier zeitentsprechend theatralisch vorgeführt. Dem Frühklassizismus der Zeit der Bildentstehung entspricht auch die Wiedergabe von klassischen, kannelierten Säulen sowie eines rundtempelartigen Gebäudes, das im hinteren Fensterdurchblick sichtbar wird. Am linken Bildrand eine figürlich gestaltete Konsole, darauf Salböl und Weinflasche.

Expertise:
Das unsignierte Gemälde wird durch eine Expertise von Emilio Negro, Bologna mit dem genannten Maler in Verbindung gebracht - insbesondere mit Vergleichen der Gemälde „Abschied Hektors von Andromache“ (Louvre) sowie „Venus, Mars und Minerva“ (Eremitage St. Petersburg). (850452)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Joseph-Marie Vien angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Joseph-Marie Vien kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Joseph-Marie Vien verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe