Auktion Gemälde 19. / 20. Jahrhundert

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854

Sie interessieren sich für Werke von Johann Georg Gmelin?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Johann Georg Gmelin in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Detailabbildung: Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Detailabbildung: Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Detailabbildung: Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Detailabbildung: Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Detailabbildung: Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Detailabbildung: Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854
Johann Georg Gmelin, 1810 Rom – 1854

755
Johann Georg Gmelin,
1810 Rom – 1854

MALERISCHE ANSICHT DER BUCHT VON NEAPEL Öl auf Leinwand.
71 x 98 cm.
Rechts unten auf Stein signiert und datiert „G Gmelin 1851“.
In vergoldetem Rahmen.

Katalogpreis € 30.000 - 50.000 Katalogpreis€ 30.000 - 50.000  $ 32,100 - 53,500
£ 24,000 - 40,000
元 232,800 - 388,000
₽ 2,804,700 - 4,674,500

Von erhöhtem Standpunkt Blick über den Golf von Neapel im romantischen Licht der untergehenden Sonne. Im Vordergrund das breite, teils verschattete Ufer mit zahlreichen Figuren, darunter einige Fischer, die ihre Netze aus dem Wasser einholen und bereits mehrere auf Holzgestellen aufgespannt haben; dahinter im Wasser ein ankerndes Segelboot. Linksseitig eine rastende Familie in einem durch die Sonne erhelltem Uferstück und in der linken Bildecke einige stilllebenhaft präsentierte Objekte, zu denen zwei Holzfässer und mehrere Keramiken gehören. Im Hintergrund die Stadt Neapel mit der auf dem Vomero-Hügel liegenden Festung Sant´Elmo und dem darunter liegenden Klosterkomplex San Martino mit Kirche. Im optischen Mittelpunkt des Gemäldes jedoch der Vesuv, dessen Rauch in den hohen türkisblau schimmernden Himmel steigt. Qualitätvolle, stimmungsvolle Malerei in der typischen Manier des Künstlers. Teils Retuschen.

Anmerkung:
Der Künstler wurde als Sohn des Zeichners und Kupferstechers Wilhelm Georg Gmelin geboren. Zur Ausbildung ging er mit 14 Jahren nach Wiesbaden und Karlsruhe. Nach seiner Rückkehr nach Rom waren seine Veduten vor allem bei Italienreisenden sehr begehrt. Zu seinen Auftraggebern zählte u.a. der Zar von Russland. (12901449) (18)


Johann Georg Gmelin,
1810 Rome – 1854
PICTURESQUE VIEW OF THE BAY OF NAPLESOil on canvas.
71 x 98 cm.
Signed and dated “G Gmelin 1851” on stone lower right.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Johann Georg Gmelin angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Johann Georg Gmelin kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Johann Georg Gmelin verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe