Ihre Suche nach Johann Achert in der Auktion

 

Gemälde Alte Meister Teil II
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Johann Achert, um 1655 – 1730

Sie interessieren sich für Werke von Johann Achert?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Johann Achert in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Johann Achert, um 1655 – 1730
Detailabbildung: Johann Achert, um 1655 – 1730
Detailabbildung: Johann Achert, um 1655 – 1730
Detailabbildung: Johann Achert, um 1655 – 1730
Detailabbildung: Johann Achert, um 1655 – 1730
Detailabbildung: Johann Achert, um 1655 – 1730
Johann Achert, um 1655 – 1730

399
Johann Achert,
um 1655 – 1730

Das Martyrium des Heiligen SebastianÖl auf Holz.
92 x 157 cm.
Rechts unten signiert sowie mit Stifterwappen versehen.

Katalogpreis € 18.000 - 20.000 Katalogpreis€ 18.000 - 20.000  $ 18,900 - 21,000
£ 16,200 - 18,000
元 131,940 - 146,600
₽ 1,188,900 - 1,321,000

Man muss zweimal hinsehen, obwohl die Darstellung des Sebastian recht eindeutig ist, denn so selten ist die Einbindung seines Martyriums in eine vielgestaltige Komposition, dass das Auge darüber stolpert. Eine weite hügelige Landschaft formiert sich um ein perspektivisch in den Hintergrund zulaufendes Tal mit zahlreichen Figuren von denen einige im Begriff sind, den spärlich bekleideten Sebastian, dessen römische Rüstung zu seinen Füßen liegt, mit Pfeilen zu beschießen.

Anmerkung:
Achert wird 1655 in Rottweil als Sohn eines Schneiders geboren, besucht die dortige Schule und lässt sich vermutlich auch dort ausbilden, bevor er eine Gesellenwanderung unternimmt, die ihn auch nach Augsburg und Konstanz geführt haben wird. 1682 wird er in seiner Geburtsstadt Meister und vermählt sich mit Amelia Eva Lindau, der Tochter des Bürgermeisters. 1711 bis 1713 ist er Zunftmeister der Krämer und fungiert auch als Ratsherr. Stilistisch steht er der Rottweiler Schule nah, zum Beispiel den Gemälden von Johann Georg Glückher. Reife Werke, wie das hier angebotene, sind vielfigurig, weiße und rote Töne dominieren die weiten Szenerien. Achert malte unter anderem das Hochaltarblatt für die Freiburger Franziskanerkirche (1693) und dasjenige für die Stadtpfarrkirche in Weil (nach 1680). (13406528) (13)



Johann Achert,
ca. 1655 – 1730

THE MARTYRDOM OF SAINT SEBASTIAN
Oil on panel.
92 x 157 cm.
Signed and donor coat of arms lower right.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Dezember - Auktionen 2022, Donnerstag, 8. Dezember 2022

Johann Achert,<br>um 1655 – 1730

399 / Johann Achert,
um 1655 – 1730

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Johann Achert angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Johann Achert kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Johann Achert verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe