Thursday, 25 September 2014

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Detailabbildung: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.
Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.

Lot 708 / Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.

Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug. Detail images: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.

708
Jean-Baptiste Pillement,
1728 Lyon – 1808 Lyon, zug.

Gemäldepaar CHINOISERIESZENEN Tempera auf Leinwand.
195 x 160 cm.
Gerahmt.

Catalogue price € 150.000 - 180.000 Catalogue price€ 150.000 - 180.000  $ 169,499 - 203,399
£ 127,500 - 153,000
元 1,137,000 - 1,364,400
₽ 10,881,000 - 13,057,200

 

Beide Betätigsfelder von Pillement vereinigen sich in den vorliegenden Gemälden beispielhaft. Der in den oberen Ecken halbrund abschließende Rahmen lässt darauf schließen, dass die Gemälde ehemals als Raumdekoration eingebaut waren. Zu sehen sind vor weißem Fond Chinoiserien in verschiedenen Registern, die der Künstler in einer ausgewogen asymmetrischen Komposition präsentiert. Geschickt werden die verschiedenen Register durch fantastische Felsformationen miteinander verbunden, die die herausragende Stellung des Meisters untermauern. Es ist an eine Entstehungszeit in den 1770er Jahren zu denken, als Pillement in London ein Werk über seine Chinoiserie-Zeichnungen ver-öffentlichte. Der lockere und sichere Duktus des Pinsels und das ausgewogene Kolorit unterstützen die Vermutung, dass es sich um ein eigenhändiges Werk des Malers handelt.

Anmerkung:
Wir danken Alastair Laing für freundliche Bestätigung.

Literatur:
Vgl. zu Chinoiserieszenen Pillements Maria Gordon-Smith, Pillement, Krakau, 2006, S.192-205 sowie S. 335-355. (980832) (12)


Jean-Baptiste Pillement,
1728 Lyon - 1808 Lyon, attributed

Pair of paintings CHINOISERIE SCENES

Tempera on canvas.
195 x 160 cm.

Note:
We would like to thank Alastair Laing for his kind advice.

Literature:
To compare Pillement’s Chinoiserie scenes see Maria Gordon-Smith, Pillement, Krakow, 2006, pp. 192 and
pp. 335.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.