Thursday, 22 September 2016

Auction 16th - 18th century paintings

» reset

Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Detailabbildung: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Detailabbildung: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Detailabbildung: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Detailabbildung: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Detailabbildung: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Detailabbildung: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London
Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London

Lot 998 / Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London

Detail images: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London Detail images: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London Detail images: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London Detail images: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London Detail images: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London Detail images: Jean-Baptiste Monnoyer, 1636 Lille – 1699 London

998
Jean-Baptiste Monnoyer,
1636 Lille – 1699 London

BLUMEN IN EINER VASE Öl auf Leinwand.
100 x 75,5 cm.

Catalogue price € 15.000 - 20.000 Catalogue price€ 15.000 - 20.000  $ 17,100 - 22,799
£ 13,350 - 17,800
元 117,150 - 156,200
₽ 1,074,150 - 1,432,200

 

Nach einem höchstwahrscheinlichen Aufenthalt in Antwerpen in jungen Jahren (darauf weisen die eindeutig flämischen Anklänge in seinen Werken hin) ging Jan-Baptiste Monnoyer nach Paris, wo er 1665 an der Académie royale de peinture et de sculpture aufgenommen wurde. Als Spezialist für Blumen arbeitete er mit den größten Malern seiner Zeit zusammen, wie zum Beispiel Charles Le Brun (1619 - 1690), mit dem er an verschiedenen Projekten für den König – vom Louvre bis Versailles – arbeitete. Er arbeitete auch für die Wandteppichmanufakturen Beauvais und Savonnerie und wurde so in kürzester Zeit zu einem der bekannteste Blumenstilllebenmaler Frankreichs. Seine ausladenden, monumentalen, höchst dekorativen Blumengemälde behielten, dank seines ihm nacheifernden Sohnes Antoine Monnoyer (1670 - 1747), Nachfolgern wie Jean-Baptiste Belin de Fontenay (1653 - 1715) sowie vielen Stichen, die auf seinen Vorlagen basieren und oftmals auf Porzellan von Sèvres wiederzufinden sind, bis Mitte des 18. Jahrhunderts an Bedeutung.
Das hier vorliegende wundervolle Gemälde zeigt Monnoyers brillante Farbgebung, seine technische Virtuosität bei der Darstellung der verschiedenen Blumenarten und seine elegant freie, barocke Kompositionsfreude. Das vorliegende Gemälde lässt sich gut mit anderen Werken von Monnoyer vergleichen, wie mit dem „Grand Bouquet de Fleurs“ (High Museum of Art, Atlanta), der „Vase mit Blumen“ im Cincinnati Art Museum oder dem „Blumenkorb“ in der Art Gallery of South Australia in Adelaide.

Provenienz:
A Collection of Old Master Paintings and English Portraits, Bonhams, London, 09.07.1981, fig. 58.
Europäische Privatsammlung.

Literatur:
Abgebildet in: Nature morte del Seicento e del Settecento, a cura di P. Consigli, Parma 1987, S. 234-235. (1060404) (21)


Jean-Baptiste Monnoyer,
1636 Lille – 1699 London

FLOWERS IN A VASE

Oil on canvas.
100 x 75.5 cm.

The present painting compares closely with other paintings that have been attributed with certainty to Monnoyer such as Grand Bouquet (High Museum of Art, Atlanta), Vase with Flowers (Cincinnati Art Museum) or Still life with Basket of Flowers (Art Gallery of South Australia, Adelaide).

Provenance:
Bonhams, London, A Collection of Old Master Paintings and English Portraits, 9 July 1981, fig. 58. European private collection.

Literature:
Illustrated in: P. Consigli Valente (ed.), Nature morte del Seicento e del Settecento, , Parma 1987, pp. 234-235.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.