Your search for Jan van Huysum in the auction

 

16th - 18th Century Paintings
Thursday, 12 December 2013

» reset

Jan van Huysum, 1682 – 1749
Detailabbildung: Jan van Huysum, 1682 – 1749
Detailabbildung: Jan van Huysum, 1682 – 1749
Detailabbildung: Jan van Huysum, 1682 – 1749
Detailabbildung: Jan van Huysum, 1682 – 1749

618
Jan van Huysum,
1682 – 1749

STILLEBEN MIT ROSEN, TULPEN, WINDEN UND TAGETES Öl auf Leinwand. Altdoubliert.
69,7 x 50,4 cm.
Rechts unten am Nischenrand signiert "Jan Van Huysum".

Catalogue price € 25.000 - 30.000 Catalogue price€ 25.000 - 30.000  $ 30,000 - 36,000
£ 22,500 - 27,000
元 193,000 - 231,600
₽ 2,154,750 - 2,585,700

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

In einem in bräunlichen Tönen gehaltenen Nischenraum steht eine gefußte, klare Glasvase niederländischer Fabrikation à la Façon de Venise mit gedrücktem Korpus. Diese reflektiert mehrfach ein hochrechteckiges Fenster, wodurch der Raum als in einem Haus befindlich definiert und die Dreidimensionalität der Vase betont wird. Mit ihrem niedrigen Wasserstand versorgt die Vase eine Vielzahl von lang- und kurzstiligen Blumen; darunter gefüllte Rosen, große geflammte Tulpen, Winden, Mohnkapseln und Tagetes. Dem Gemälde ist durch die Überschreitung der größtmöglichen Blüte, den niedrigen Wasserstand und den Schmetterling als Symbol der menschlichen Seele, welcher sich emporschwingt, der Vanitasgedanke inne, welcher durch das reflektierte Fensterkreuz verstärkt wird. Rest. Rückseitige alte Inventar- und Lagernummern. (9408320)


Jan van Huysum,
1682 - 1749
Oil on canvas. Old relining.
69.7 x 50.4 cm.
Signed "Jan Van Huysum".

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe