Thursday, 25 September 2014

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

 Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
Detailabbildung:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
Detailabbildung:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
Detailabbildung:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
Detailabbildung:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
Detailabbildung:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
Detailabbildung:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen
 Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen

Lot 680 / Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen

Detail images:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen Detail images:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen Detail images:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen Detail images:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen Detail images:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen Detail images:  Jan Peter van Bredael, 1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen

680
Jan Peter van Bredael,
1654 Antwerpen – 1745 Antwerpen

MEDITERRANE HAFENSZENE MIT FIGUREN Öl auf Kupfer.
40 x 54 cm.
Rechts unten signiert „I.P. van Bredael“.
Gerahmt.

Catalogue price € 25.000 - 35.000 Catalogue price€ 25.000 - 35.000  $ 28,249 - 39,549
£ 21,250 - 29,750
元 189,500 - 265,300
₽ 1,813,500 - 2,538,900

 

Das feine Gemälde ist in der für den Antwerpener Meister charakteristischen Weise aufgebaut. Den zentralen Vordergrund dominiert eine Gruppe Reiter am Meeresufer, deren Edelrösser variantenreich wiedergegeben sind. Im rechten Vordergrund sind rastende Reisende zu sehen, am linken Bildrand holen Fischer ein ausgeworfenes Netz ein. Die Küstenlandschaft im Mittel- und Hintergrund zeigt für Italien charakteristische Bogenarchitektur sowie Campanili. Auch die Ruinenstruktur am linken Bildrand sowie das warme Licht der untergehenden Sonne unterstützen den mediterranen Eindruck. Dieser Aufbau von figurenreichem Vordergrund und stark in die Tiefe ziehendem Hintergrund ist charakteristisch für die Arbeiten Bredaels. Im vorliegenden Gemälde sticht vor allem die feine und lebendige Malweise der Figuren im Vordergrund hervor, die dem feinen und detailreichen Gemälde ihren Charme verleiht.

Provenienz:
Galerie de Jonckheere, Paris. (980257) (12)


Jan Peter van Bredael,
1654 Antwerp – 1745

Oil on copper.
40 x 54 cm.
Signed “I.P. van Bredael” lower right.

Provenance:
Galerie de Jonckheere, Paris.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.