Your search for Jan Josef Horemans in the auction

 

16th - 18th Century Paintings
Thursday, 12 December 2013

» reset

Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.
Detailabbildung: Jan Josef Horemans, 1682 – 1759, zug.

636
Jan Josef Horemans,
1682 – 1759, zug.

Gemäldepaar
DER ARZTBESUCH ZUR URINPROBE
sowie
BESUCH BEI EINEM GELEHRTEN SAMMLER IN SEINEM STUDIOLO

Catalogue price € 22.000 - 25.000 Catalogue price€ 22.000 - 25.000  $ 26,400 - 30,000
£ 19,800 - 22,500
元 169,840 - 193,000
₽ 1,896,180 - 2,154,750

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Öl auf Leinwand.
69 x 83 cm.
In den originalen, vergoldeten Rahmen.

Die beiden Gemälde sowohl in der Farbigkeit, als auch in Komposition und Proportionen einheitlich gestaltet, demgemäß zusammengehörig. Beide Bilder zeigen einen weitgehend abgedunkelten, jedoch großen höfischen bzw. großbürgerlichen Innenraum mit mehreren Personen, die jeweils um die zentrale Figur gruppiert sind. Dabei sind die Personen jeweils wirkungsvoll vor dem dunklen Hintergrund von links oben beleuchtet. Im erstgenannten Bild ist ein junger Arzt zu sehen, nobel gekleidet, mit weiß gepuderter Allongeperücke, der neben einer jungen Mutter steht, ihr mit der linken Hand den Puls fühlt, während er in der rechten erhobenen Hand ein Uringlas kritisch gegen das Licht betrachtet. Die junge Mutter auf einem Stuhl sitzend, neben ihr ein Söhnchen, das den rechten Arm auf ihren Schoß gelegt hat und ebenso erwartungsvoll auf das Uringlas blickt, dahinter wohl der Vater am offenen Kamin, den Kopf nachdenklich in die Hand gestützt. Links bringt eine ältere Magd ein Tablett mit Likörgläsern sowie eine Flasche herein, wohl zum Anstoßen auf das "freudige Ereignis". Allerdings sind die Blicke des Ehepaares nicht gerade in freudiger, sondern eher in skeptischer Erwartung wiedergegeben, was den Betrachter des Gemäldes doch zum Nachdenken veranlasst. Links hinten sind im Türrahmen weitere Personen zu sehen. Der Innenraum reich ausgestattet, etwa mit einer bronzenen Figurenbekrönung über dem Kamin, einer Büste und einer China-Deckelvase. Im Hintergrund das Baldachinbett der Dame.
Im Gegenstück ist ein Gelehrter an einem mit rotem Teppich bedeckten Tisch sitzend wiedergegeben, seinem Stand gemäß farbig zurückhaltend gekleidet, mit offenem Hemd. Er hat den linken Arm auf die Lehne gelegt und blickt nach rechts einer alten Frau sowie einem Jüngling entgegen, die ihm interessante Forschungsobjekte darbieten, etwa einen Pfau, von dem die Pfauenfedern im Vordergrund zu sehen sind. Auf dem Schoß hat der Gelehrte ein aufgeschlagenes Buch liegen, am Tisch daneben Schreibzeug, dahinter ein Globus. Am Tischende sitzt ein junger Schreiber, im Gespräch mit einem weiteren Bediensteten. Im Hintergrund die Bibliothek des Gelehrten mit hochgezogenem Vorhang, links eine Büste im Fensterrahmen. Beide Gemälde sind in kulturhistorischem Zusammenhang mit der beginnenden Aufklärung und der sich entwickelnden modernen Wissenschaften zu sehen, was die Bedeutung der beiden Bilder besonders hervorhebt. (952136)


Jan Josef Horemans,
1682 - 1759, attributed
Pair of paintings
Oil on canvas.
69 x 83 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe