Your search for Jan Claesz Rietschoof in the auction

Thursday, 22 September 2016

16th - 18th century paintings

» reset

Jan Claesz. Rietschoof, 1652 Hoorn – 1719 ebenda
Detailabbildung: Jan Claesz. Rietschoof, 1652 Hoorn – 1719 ebenda
Detailabbildung: Jan Claesz. Rietschoof, 1652 Hoorn – 1719 ebenda
Detailabbildung: Jan Claesz. Rietschoof, 1652 Hoorn – 1719 ebenda
Detailabbildung: Jan Claesz. Rietschoof, 1652 Hoorn – 1719 ebenda

850
Jan Claesz. Rietschoof,
1652 Hoorn – 1719 ebenda

BEWEGTE SEE MIT DREIMASTERSCHIFFEN UND BOOTEN Öl auf Leinwand. Doubliert.
59 x 75 cm.
Auf dem Bug des zentralen Schiffs das Monogramm „CR“.

Catalogue price € 15.000 - 20.000 Catalogue price€ 15.000 - 20.000  $ 16,800 - 22,400
£ 13,500 - 18,000
元 119,400 - 159,200
₽ 1,194,300 - 1,592,400

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Beigegeben eine Expertise von Laurens Bol von 1983.

Jan Rietschoof wurde bei Abraham Liedts und Ludolf Backhuisen in Amsterdam ausgebildet. Beeinflusst durch Letzteren widmete er sich der Marinemalerei. Seine Seestücke sind durch ihre schöne atmosphärische Wirkung und das Hell-Dunkel des Wassers und eine lebendige Wolkenformation gekennzeichnet. Diese charakteristischen Elemente lassen sich auch auf dem vorliegenden Werk ausmachen. Aus dem Zentrum leicht nach links gerückt, ist im zentralen Vordergrund ein Beiboot eines Walfängers zu sehen. Die Matrosen nehmen Kontakt zu dem großen Dreimaster auf, um sich mit dem Schiff zu koordinieren. Weitere Schiffe im Mittelgrund sind in unterschiedlichen Positionen auf der bewegten See. In der Ferne am Horizont setzen sich fein die Silhouetten weiterer Schiffe ab. Rietschoof schildert hier die Situation auf hoher See in allen ihren Facetten und gibt einen lebendigen Eindruck des Alltags auf dem Meer wieder. Besonders fein sind, neben der nuancierten Wolkenstimmung, auch die Takelagen der Schiffe in der Bildtiefe ausgeführt.

Literatur:
Vgl. Walther Bernt, Die Niederländischen Maler und Zeichner des 17. Jahrhunderts, München 1979, 4. Auflage, Band 2, S. 68f. und Abb. Nr. 1029 und 1030. (1070013) (12)


Jan Claesz. Rietschoof,
1652 Hoorn – 1719 ibid.

CHOPPY SEA WITH THREE-MASTED SHIPS AND BOATS

Oil on canvas. Relined.
59 x 75 cm.
Monogram “CR” inscribed on the bow of the central ship.

Accompanied by an expert’s report by Laurens Bol dated 1983.

Jan Rietschoof trained with Abraham Liedts and Ludolf Backhuisen in Amsterdam. As a result of this he specialized in marine painting.

Literature:
For a comparable work see Walther Bernt, Die Niederländischen Maler und Zeichner des 17. Jahrhunderts, Munich 1979, 4th ed., vol. 2, pp. 68, ill. nos. 1029 and 1030.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe