Thursday, 26 June 2014

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen

Lot 183 / Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen

Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen

183
Jan Brueghel d. J.,
1601 Antwerpen – 1678 Antwerpen

PARADIESGARTEN Öl auf Kupfer.
Durchmesser: 35,5 cm.
Gerahmt.

Catalogue price € 80.000 - 120.000

 

Das runde Bildformat zeigt im Vordergrund einheimische wie exotische Tiere, die in Harmonie nebeneinander leben. Im rechten Hintergrund ist vom Licht hell erleuchtet der Moment des Sündenfalls dargestellt.
Jan Breughel d. J. hatte sich im Laufe seiner künstlerischen Tätigkeit des Öfteren mit dem Thema des Paradiesgartens bzw. des Sündenfalls beschäftigt. In den früheren Werken liegt der thematische Fokus noch auf dem Sündenfall, der im Zentrum des Vordergrunds zu sehen ist. Etwas später rückt diese Szene zunehmend in die Bildtiefe und ist - wie auch in dem vorliegendem Gemälde - der Darstellung der Tiere im Vordergrund untergeordnet. In der königlichen Sammlung in Hampton Court wird eine rechteckige Kupfertafel des Künstlers aufbewahrt, die in den wesentlichen Elementen dem vorliegenden Bild äußerst verwandt ist. Ertz (1984, S. 277f, Nr. 96) erkennt in dem Werk zwar noch die Nähe zu Arbeiten des Vaters, identifiziert es jedoch als eigenhändige Arbeit Jans d. J., die vor der Italienreise zu datieren ist. Im Vergleich mit dem Gemälde in Hampton Court sind auf dem vorliegenden Tondo allein einige Tiere sowie die linke Seite des Bildes zugunsten einer harmonischeren Wirkung weggelassen bzw. variiert worden. Ein weiteres in einigen Elementen gut vergleichbares Beispiel liefert das Gemälde "Einzug in die Arche Noah" auf Kupfer, das sich im Prado, Madrid, befindet (Ertz, 1984, S. 279, Nr. 97). Schwäne, Pferd und die Dreiergruppe mit sich balgenden Geparden und zuschauendem Rind sowie das Arapärchen sind auf beiden Werken zu finden, doch sind jeweils kleine Abwandlung zueinander erkennbar.
Die Details und Texturen wurden vom Künstler in einer besonders feinen Weise ausgeführt, wobei er eine etwas kühle, durch Grau-, Braun- und Grüntöne bestimmte Palette verwendete. Diese erzeugen einen sehr harmonischen Gesamteindruck des Gemäldes.

Expertise:
Beiliegend eine Expertise vom 3. März 2014 von Dr. Klaus Ertz, der das Werk in die Zeit der Italienreise von Jan Brueghel d. J. verortet.
Anmerkung:
Eine Pigmentanalyse von Prof. Dr. Manfred Schreiner, Wien ist dem Werk beigefügt. (960961)


Jan Brueghel the Younger,
1601 Antwerp - 1678 Antwerp

PARADISE

Oil on copper.
Diameter: 35.5 cm.

Expert's report:
Enclosed an expert's reports by Dr. Klaus Ertz, dated March 3rd 2014, who dates the work to the beginning of Brueghel's travel to Italy.

Note:
Enclosed an analysis of the pigments by Prof. Manfred Schreiner, Vienna.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.