Friday, 24 September 2004

Auction September Auction Part I.

» reset

Detailabbildung: Jan Both

Lot 398 / Jan Both

398
Jan Both

Utrecht um 1615 - 1652, Holländischer Maler dessen Italienaufenthalt zwischen 1635 und 1641 dokumentiert ist. PAAR ITALISIERENDE IDEALLANDSCHAFTEN Als Gegenstücke gemalt, jeweils felsige Landschaft mit Flusslauf und Personenstaffage. Eines der Bilder zeigt im Zentrum eine felsige leichte Anhöhe mit darauf stehenden schlankan Bäumen, die sich vor dem Wolkenhimmel abheben. Davor ein Schimmelreiter im Gespräch mit einem stehenden Mann umgeben von Hunden weiter hinten ein weiterer Mann, der ein Lasttier am Zügel hält. Rechts ansteigende Böschung mit jungen Bäumen. Die linke Bildhälfte wird beherrscht von Flusslauf in den ein Felsen einragt, Bekrönung des Felsens mit einer Burgruine. Das Gegenstück: Blick von erhobenem Standpunkt auf einen höher gelegenen Bergweg mit schlanken Bäumen im Zentrum und links abfallendem Gelände mit Flusslauf, der einen kleinen Wasserfall bildet. Im Vordergrund Bauer auf einem Esel reitend, ein weiterer Esel mit blauer Satteldecke. Die Gruppe gefolgt von einem Wanderer und begleitet von einem Jagdhund. Links an der gegenüberliegenden Uferseite ein Schimmelreiter in Begleitung eines Gehilfen sowie Blick in ferne Landschaft mit blauer Luftperspektive und rötlich gefärbten Abendwolken. Als Gegenstücke gemalt. Jeweils Öl/ Lwd. Doubliert. je ca. 53 x 86 cm. Anmerkung: Den Gemälden ist eine Expertise von Didier Bodart vom 7.12.1998 beigegeben, mit Nennung mehrerer Vergleichsbeispiele in den Museen Grenoble, Musée de Bosard, Brüssel Collection Josianne Cuypers an Antwerpen Musée Royal de Boysard etc. (550921)

Catalogue price € 180.000 - 220.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.