X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

 

Your search for elfenbein in the auction

Thursday, 15 September 2011

Sculpture, Works of Art & decorative objects

» reset

Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend
Detailabbildung: Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend

402
Historisch bedeutsame Elfenbeinschnitzerei auf die Völkerschlacht bei Leipzig 1803 verweisend

Leipzig, um 1813.

Catalogue price ‚ā¨ 80.000 - 100.000 Catalogue price‚ā¨ 80.000 - 100.000  $ 88,800 - 111,000
£ 67,200 - 84,000
元 624,800 - 781,000
₽ 5,655,200 - 7,069,000

 

Auf quadratischem, fast kubischem Holzsockel, unter originalem Glasdom, der auf einem vergoldeten Bronzering aufsitzt, eine pyramidial aufgebaute Elfenbeins√§ule, die in ihren Einzelheiten zusammengesetzt ist, filigran geschnitzt, teilweise durchbrochen. Die untere Etage pavillonartig aufgebaut, darin die Sieger der V√∂lkerschlacht dargestellt, n√§mlich Zar Alexander I. von Russland, Kaiser Franz I. von √Ėsterreich sowie K√∂nig Friedrich Wilhelm III. von Preu√üen. Hierauf auch Hinweis durch Messingplaketten, die auf dem Holzsockel angebracht sind. Die zweite Etage von etwas schmalerem Durchmesser mit gewundenen S√§ulen und einer Art Font√§ne, die mit verschiedenen Kartuschen beschriftet ist und auf die ihr entspringenden Profilbildnisse abzielt, n√§mlich die Heerf√ľhrer Burlington, Wittgenstein, Schwarzenberg und Bl√ľcher, die hier lorbeerbekr√∂nt dargestellt sind. Der dritte Baldachin, der durch Perlen und Palmetts√§ulen getragen wird und von altarvasenartigen Gebilden umstanden ist, zeigt das Auge Gottes im Strahlenkranz, welches Sinnbild f√ľr die Heilige Allianz war aber auch den Willen Gottes darstellt, der den Sieg herbeif√ľhrte. Der obere Aufsatz mit Himmelsleiter, die aus einem St√ľck geschnitzt ist, ebenfalls umstanden von Bernsteinvasen, die mit Elfenbeinbl√ľten gef√ľllt sind, bekr√∂nt durch eine weitere Elfenbeinvase, ebenfalls mit hochrankenden Lilien gef√ľllt. Das Objekt ist ein museales Werk des Leipziger Elfenbeinschnitzers "August Wilhelm Sause", signiert und datiert "1813". Auf vorderseitiger Plakette Inschrift "Denkmal auf 1813 oder die Verbindung zu Deutschlands Rettung, gefertigt von August Wilhelm Sause in Leipzig".

Provenienz:
Eindrucksvolle Auftragsarbeit f√ľr die Familie Sayn-Wittgenstein. (8311848)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.