Ihre Suche nach Heinrich von Angeli in der Auktion

 

Juni-Auktionen Teil I.
Freitag, 21. Juni 2002

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung:  Heinrich von Angeli 1840 Sopron/Ödenburg - 1925 Wien

Sie interessieren sich für Werke von Heinrich von Angeli?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Heinrich von Angeli in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

 Heinrich von Angeli 1840 Sopron/Ödenburg - 1925 Wien

151
Heinrich von Angeli 1840 Sopron/Ödenburg - 1925 Wien

STAATSPORTRÄT DES DEUTSCHEN KAISERS WILHELM I IM BEKRÖNTEN RAHMEN Der Kaiser in Uniform dargestellt, mit Orden dekoriert. Frontal zum Betrachter gestellt, den Kopf aber leicht zur Seite geneigt, mit dem Blick in die Ferne. Der Hintergrund als Balustrade und mit einer links aufgestellten Säule, rechts im Hintergrund Landschaft. Dunkelblauer Militärrock, mit roten Stulpen, die mit goldenem Eichenlaub bestickt sind. Die rechte Hand am Gürtel, die linke mit Handschuh. Das Porträt ist 1874 entstanden, also nur wenige Jahre nach der Kaiserkrönung und der Reichsgründung, und greift die Herrscherporträt-Tradition der vergangenen Jahrhunderte auf. Interessanterweise ist das Porträt nicht von einem Maler der Berliner, sondern der Wiener Schule geschaffen und zeigt deutlich die akademischen Einflüsse italienischer Vorbilder, wie etwa der aus der venezianischen Schule übernommene Hintergrund, oder das in tizianesken Farben gehaltene, stimmungsvolle Gold, das über der Darstellung liegt, mit den gebrochenen Rottönen in der Moiré-Scherpe und den Stulpen. Möglicherweise eine Auftragsarbeit für eine der bedeutenden Konsulate im Habsburger Raum. Der prächtige Rahmen greift ebenso in das Formen-Repertoire venezianischer Barockkunst mit vollplastischen Früchtegebinden und markanten Akanthus-Blättern. Als oberer Abschluß die deutsche Kaiserkrone, die damals noch aus der Zeit Karls des Großen vermutet wurde, und heute im Kunsthistorischen Museum in Wien aufbewahrt wird. Seitlich der Krone plastisches Blattgebinde von Lorbeer- und Eichenlaub. Links unten signiert und datiert 1874. Öl/Lwd (auf Platte aufgezogen). 134 x 93 cm. (361366)

Katalogpreis € 7.000 - 8.400 Katalogpreis€ 7.000 - 8.400  $ 6,930 - 8,316
£ 6,300 - 7,560
元 49,140 - 58,968
₽ 424,900 - 509,880

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Heinrich von Angeli angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Heinrich von Angeli kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Heinrich von Angeli verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

Kataloge Juni-Auktionen 2002 Juni-Auktionen Teil I. | Juni-Auktionen Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe