Friday, 26 June 2009

Auction Russian Art

» reset

Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov
Detailabbildung: Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov
Detailabbildung: Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov
Detailabbildung: Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov
Detailabbildung: Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov
Detailabbildung: Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov

627
Handschrift des Kelejnyi Letopisec (Chronik für die Klosterzelle) vom heiligen Dimitrij von Rostov

31,5 x 25,5 cm.

Catalogue price € 5.000 - 6.000 Catalogue price€ 5.000 - 6.000  $ 5,600 - 6,720
£ 4,500 - 5,400
元 39,800 - 47,760
₽ 446,300 - 535,560

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Handschrift auf Papier. 224 Bll. Altslawische Buchstaben-Folierung. 213 folierte Bll. des Haupttextes und elf nicht folierte Bll. des Zusatzes. Authentischer Ledereinband mit geprägtem Pflanzenornament. Auf der Rückseite des vorderen Buchdeckels der Aufkleber ‘’Papierblatt mit Haushaltnotizen’’, von denen manche auf die Jahre 1747 und 1777 datiert sind. Altslawische Sprache russischer Redaktion mit einzelnen Ukrainismen. Slawische Halbunziale des 18. Jahrhunderts. Überschriften und Anfangsbuchstaben in Zinnoberrot. Barock-Ornamente mit architektonischen Motiven.

Anmerkung:
Das Traktat wurde im Laufe des 18. Jahrhunderts verfasst. Im 19. Jahrhundert wurde die Handschrift der Bibliothek der Sergij-Einsiedelei in der Nähe von St. Petersburg übergeben. Die 1732 gegründete Einsiedelei spielte in dieser Zeit die Rolle eines Hofklosters. Sie wurde im Jahre 1930 geschlossen, ihre Bibliothek dennoch nicht verstaatlicht.

Provenienz:
Hamburg, Privatsammlung. (741471)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe