Your search for Gustave Surand in the auction

 

19th - 20th Century Paintings
Friday, 13 December 2013

» reset

 Gustave Surand, 1860 – 1937
Detailabbildung:  Gustave Surand, 1860 – 1937
Detailabbildung:  Gustave Surand, 1860 – 1937
Detailabbildung:  Gustave Surand, 1860 – 1937

1147
Gustave Surand,
1860 – 1937

DAS GEBET GEGEN DIE VERSUCHUNG Öl auf Leinwand.
125 x 90 cm.
Rechts unten signiert.
Ohne Rahmen.

Catalogue price € 8.000 - 12.000 Catalogue price€ 8.000 - 12.000  $ 9,600 - 14,400
£ 7,200 - 10,800
元 61,760 - 92,640
₽ 689,520 - 1,034,280

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Das Gemälde zeigt das Innere einer Kirche mit Blick auf einen Altar mit Madonnenfigur, unter der ein Priester kniet, die Hände mit eingewinkelten Fingern gefaltet, der Blick hochgerichtet zur Madonna. Die Priesterfigur umgeben von Fantasiegestalten, nackte Frauenakte, die sich ihm verführerisch nähern, zum Teil an ihn heranschmiegen. Das Bildthema nimmt Bezug auf die Bildtradition der "Versuchung des Heiligen Antonius". Hier im 19. Jahrhundert jedoch rein auf den Bereich der Erotik zugespitzt. Es gehört zur Symbolik der Bildauffassung, dass eines der nackten Mädchen dem Priester einen Apfel zu reichen versucht, entsprechend der Paradiesgeschichte. Ein weiteres Mädchen links hinter dem Altar etwas höher stehend, erhebt eine Pfauenfeder und trägt einen Lorbeerkranz im Haar, was dahingehend zu deuten ist, dass die Verführung auch einen anderen Liebesweg zu Ruhm und Eitelkeit verspricht. Die Ausstattung des Altars mit brennenden Kerzen, Ewiglichtlampen, Kandelabern sowie Buntglasfenstern ist detailgenau wiedergegeben. (951185)


Gustave Surand,
1860 - 1937
Prayer against temptation
Oil on canvas.
125 x 90 cm.
Signed at the bottom right.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe