Auction Antiquities

» reset

Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Detailabbildung: Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Detailabbildung: Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Detailabbildung: Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Detailabbildung: Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Detailabbildung: Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Detailabbildung: Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin
Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin

447
Grosses hellenistisches Marmorfragment einer Grabstele mit Dienerin

Höhe: 47,5 cm.
Griechisch, 4.-3. Jahrhundert v. Chr.

Catalogue price ‚ā¨ 9.000 - 11.000 Catalogue price‚ā¨ 9.000 - 11.000  $ 10,800 - 13,200
£ 8,100 - 9,900
元 68,040 - 83,160
₽ 766,530 - 936,870

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Mit französischem Antikenpass.

Marmorfragment einer ostgriechischen Grabstele, die eine junge Frau zeigt, die mit ihrem Gewicht auf dem linken Bein steht und das rechte leicht abwinkelt. Sie tr√§gt einen Peplos, der in langen vertikalen Falten bis zum Boden reicht und einen vor der Brust gekreuzten Gurt mit zentraler Brosche. Das Haar f√§llt ihr in langen gewellten Str√§hnen √ľber die Schulter auf den R√ľcken. Es handelt sich hier wohl um die Darstellung einer jungen Dienerin, die auf ihre verstorbene Herrin aufblickt. In ihrer linken Hand h√§lt sie seitlich eine kleine Box, die m√∂glicherweise als Schmuckk√§stchen zu deuten ist. Die Dienerin w√ľrde damit ihrer Herrin den Grabschmuck √ľberbringen. Gesockelt. Gro√ües Fragment von sch√∂ner Qualit√§t mit alter Patina.

Provenienz:
Französische Privatsammlung Julien Bessonneau (1842-1916).
Zwischen 1970 und 1980 erworben von Yvette und Jacques Deschamps, Frankreich. Seitdem unter der Sammlungsnr. 124 in Familienbesitz. (1240073) (10)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe