Your search for elfenbein in the auction

Thursday, 22 September 2016

Two collections of ivory objects

» reset

Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung
Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung

Lot 216 / Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung

Detail images: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung Detail images: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung Detail images: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung Detail images: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung Detail images: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung Detail images: Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung

216
Großer Elfenbeinreliefteller mit Silbermontierung

Durchmesser: 52,5 cm.
Am Silberrand Silbermarken, schwer leserlich mit Großbuchstabe „Z“, sowie Tremolierstich.
Wien, Ende 19. Jahrhundert.

Catalogue price € 45.000 - 50.000 Catalogue price€ 45.000 - 50.000  $ 51,299 - 56,999
£ 40,050 - 44,500
元 351,450 - 390,500
₽ 3,222,450 - 3,580,500

 

Großer Rundteller im Hochbarock-Stil, der flache Spiegel sowie die flache Fahne gebildet aus zusammengesetzten Elfenbeinplatten, die im Hochrelief beschnitzt sind. Im Spiegelzentrum silbergerahmtes Reliefmedaillon mit Darstellung einer auf Kissen liegenden Venus, daneben in Sitzhaltung schlafendes Amorknäblein, im Hintergrund Vase auf einem Podest sowie Velum vor Bäumen. Das Mittelmotiv umzogen von vielfigürlichem im Relief geschnitztem Bacchanal mit Komposition aus mehrfigurigen, aufeinanderfolgenden Gruppen: zahlreichen Nymphen und Mänaden sowie Putten, Tänzern und Musikantinnen mit Tamburin, Panflöte, Fruchtkörben und Schalen, dabei junge Paare mit Weinschalen, Silene und Bacchanten mit Efeukränzen im Haar sowie Putten, die sich mit Weingefäßen und Fruchtkörben beschäftigen. Die Figuren äußerst fein geschnitzt, in hervorragendem Stil, die zumeist nackten Körper ästhetisch wiedergeben, die Körperbewegungen sowie jeder einzelne Gesichtsausdruck gekonnt gestaltet. Der Hintergrund der Figuren zeigt im Flachrelief Laubwerk sowie ein aus gespanntes Brokattuch, unter dem ein Paar sich an den Armen fasst, während ein Putto trunken am Boden liegt. Die Einfassung des Spiegelrunds in Silber mit getriebener Blattornamentik im Rapport. Die Fahne besteht aus zwei umlaufenden Elfenbeinbändern, getrennt durch ein Silberband, das mit sechs Agraffen mit einem inneren Hohlkehlenband verbunden ist. Das innere breitere Band zeigt im Hochrelief geschnitztes Bandelwerk mit Quasten und stilisierten Blättern, der äußere Rand mit geschnitzten Blättern dekoriert, die im Rapport kleine Kartuschen ausbilden. Unterseite mit rotem altersbedingt angeriebenem Samt belegt.
Leicht schwundrissig und leichte Alterssp. (10702473) (10)


Large silver-mounted carved ivory dish
Diameter: 52.5 cm.
Barely legible silver hallmarks on mount with capital letter "Z" and assay scrape.
Vienna, end of 19th century.

Large round plate in High Baroque style, the flat centre and flat border made up of ivory plates carved in high relief. At the well a silver-rimmed medallion carved in relief depicts Venus reclining on a cushion with a boyish Amor sleeping beside her. The background shows a vase on a pedestal and a veil with trees behind. Extending from this central motif is a multi-figured bacchanal in relief with numerous nymphs, maenads, putti, dancers and musicians with tambourines, pan pipes, fruit baskets and bowls. They are arranged in successive multi-figured groups. The well is also rimmed in silver chased with a repeating leaf pattern. The border is adorned with two encircling ivory bands, separated by a third silver band that is connected by six decorative clasps with the inner cove. The underside is covered with red velvet worn with age. With minor shrinkage cracks and signs of ageing.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.