Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

 

Elfenbein, Bergkristall & Email auf Silber
Donnerstag, 11. April 2013

» zurücksetzen

 Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung:  Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung:  Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung:  Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung:  Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung:  Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung
Detailabbildung:  Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung

359
Großer Elfenbein-Reliefteller mit Silbermontierung

Durchmesser: 52,5 cm.
Am Silberrand Silbermarken (schwer leserlich mit Großbuchstabe "Z" wie Tremolierstich).
Wien, Ende 19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 70.000 - 90.000 Katalogpreis€ 70.000 - 90.000  $ 77,000 - 99,000
£ 63,000 - 81,000
元 501,900 - 645,300
₽ 5,831,000 - 7,497,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Großer Rundteller im Hochbarockstil, der flache Spiegel sowie die flache Fahne gebildet aus zusammengesetzten Elfenbeinplatten, die im Hochrelief beschnitzt sind. Im Spiegelzentrum silbergerahmtes Reliefmedaillon mit Darstellung einer auf Kissen liegenden Venus, daneben in Sitzhaltung schlafendes Amorknäblein, im Hintergrund Vase auf einem Potest sowie Velum vor Bäumen. Das Mittelmotiv umzogen von vielfigürlichem, im Relief geschnitztem Bacchanal mit zahlreichen Nymphen und Mänaden sowie Putten, Tänzern und Musikantinnen mit Tamburin, Panflöte, Fruchtkörben und Schalen, in mehrfigurige, aufeinanderfolgende Gruppen komponiert, dabei junge Paare mit Weinschalen, Silene und Bacchanten mit Efeukränzen im Haar sowie Putten, die sich mit Weingefäßen und Fruchtkörben beschäftigen. Die Figuren äußerst fein geschnitzt, in hervorragendem Schnitzstil, die zumeist nackten Körper ästhetisch wiedergeben, die Körperbewegungen sowie jeder einzelne Gesichtsausdruck gekonnt gestaltet. Der Hintergrund der Figuren zeigt im Flachrelief Laubwerk von dazwischen stehenden Bäumen sowie ein ausgespanntes Brokattuch, unter dem ein Paar sich an den Armen fasst, während ein Putto trunken am Boden liegt. Die Einfassung des Spiegelrunds ebenfalls in Silber mit getriebener Blattornamentik im Rapport. Die Fahne besteht aus zwei umlaufenden Elfenbeinbändern, getrennt durch ein Silberband, das mit sechs Agraffen mit dem inneren Hohlkehlenband verbunden ist. Das innere, breitere Band zeigt im Hochrelief geschnitztes Bandelwerk mit Quasten und stilisierten Blättern, der äußere Rand mit geschnitzten Blättern dekoriert, die im Rapport kleine Kartuschen ausbilden. Unterseite mit rotem, altersbedingt angeriebenem Samt belegt. (8915426)


Large ivory relief plate with silver mountings
Diameter: 52.5 cm.
Silver hallmark on the silver rim.
Vienna, end of the 19th century.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe