Saturday, 4 December 2010

Auction A Private Art Collection

» reset

Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein

Lot 790 / Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein

Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein Detailabbildung: Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein

790
Große, prächtige Schauplatte in Elfenbein

78 x 95,5 cm.
19. Jahrhundert.

Catalogue price € 180.000 - 220.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

Querovale, vierfach passig geschweifte Platte, Spiegel und Fahne im Hochrelief reich figürlich beschnitzt. Der Übergang in Hohlkehle, die Kanten und Abgrenzungen in vergoldeter Bronze in Form von C-Bögen. Profilleisten mit figürlichen Reliefdekorationen. Reich gestaltete Randdekoration mit großen, bethronenden Muscheln an den Seiten, dazwischenliegende Gestalten in vollplastischer Schnitzarbeit. Weibliche Masken von Palmetten hinterfangen. Das Mittelbild im Spiegel zeigt eine reich figürliche Szenerie, im Zentrum ein bärtiger Mann im römischen Harnisch, zu Füßen einer nackten Venusfigur sitzend, beide unter einem Baum mit stark unterschnittenem, detailreich gestaltetem Laubwerk, dazwischen Weinranken. Zu Füßen des Paares Turteltauben auf einem Tamburin. Zu beiden Seiten bocksbeinige Pansfiguren und Mänaden mit Musikinstrumenten, wissenschaftlichen Geräten, bzw. an einem Weinkantharos; in den seitlichen Passfeldern rechts ein menschliches nacktes Paar. Der Mann mit Weinschale, die Frau mit Sichel, daneben ein Kind - links ein Panspaar mit Panskindern. Ähnliche szenische Figurengruppen der Panswelt bzw. Puttenreigen oder um eine Pansherme tanzende Mädchen und Schalmeispieler zieren die Fahne, entsprechend kleinerformatig geschnitzt, jedoch ebenso ins Vollplastische übergehend. Die äußeren großen Muscheln werden flankiert von liegenden männlichen und weiblichen Gestalten in Art von Flussgöttern, daneben lagernde Amorknäblein mit Flügeln und Trauben. In den vergoldeten Applikationen C-bogige Agraffen mit bärtigen Köpfen, in Hohlkehle vier geflügelte, weibliche Harpyien-Karyatiden. Die Platte insgesamt in sehr guter Erhaltung trotz der delikaten Feinschnitzarbeit. Mit schöner, leicht goldbräunlicher Alterspatina. Der Dekorations- und Schnittstil orientiert sich an Meisterwerken des 17. Jahrhunderts. (801543)


Large and splendorous show plate in ivory
78 x 95.5 cm.
19th century

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.