Friday, 8 December 2017

Auction Hampel Living

» reset

Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind
Detailabbildung: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind
Detailabbildung: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind
Detailabbildung: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind
Detailabbildung: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind
Detailabbildung: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind
Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind

Lot 2876 / Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind

Detail images: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind Detail images: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind Detail images: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind Detail images: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind Detail images: Große in Holz geschnitzte Figurengruppe der Maria mit dem Kind

2876
Große in Holz geschnitzte Figurengruppe
der Maria mit dem Kind

Höhe: 136 cm.
Wohl 16. Jahrhundert im retardierenden Stil des Spätmittelalters.

Catalogue price € 8.000 - 12.000 Catalogue price€ 8.000 - 12.000  $ 9,040 - 13,559
£ 6,800 - 10,200
元 60,640 - 90,960
₽ 580,320 - 870,480

 

In dreiviertel Lebensgröße Maria im Kontrapost stehend. Das Knie des rechten Spielbeins leicht durch den Mantel hervorgestellt. Das Kleid rot gefasst, mit glattem Gürtelband, das nach der Schließe nach unten zieht. Darüber ein ebenfalls in weitgehender Glättung umgelegter Mantel, in dessen Tuchenden das in der linken Armbeuge aufrecht sitzende Kind gehüllt scheint. Die Häupter von Maria und dem Kind sowie die Körperhaltungen frontal dem Betrachter entegegen gerichtet. Das Haupt der Maria bekrönt. Der rechte Arm des Kindes zum Segensgestus erhoben. Beide Arme sowie die rechte Hand der Maria fehlen. Hinten gehält, die Fassung weitgehend erhalten, jedoch eingestimmt. (1120025) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.