Saturday, 8 December 2001

Auction December Auction Part II.

» reset

Große Türmchenuhr

1736
Große Türmchenuhr

Weit ausgestellter konvex und konkav gearbeiteter Fuß mit Rosetten und Rollwerk-Elementen. Die Uhr von vier Ecksäulen gehalten. Die Säulen sich nach oben kanneliert verjüngend in Kapitelle übergehend. Der Aufsatz mit zahlreichen Vasen sowie Geländern mit Balustersäulen umgeben. Als Abschluß eine Turmkuppel mit Schuppendekor und aufgesetzter Figur. Bogenförmige Aussparungen zur Glocke. Schmiedeeisernes Prismenwerk. Antrieb mit Saiten und Schnecke. Ein-Tag-Gehwerk mit Spindelhemmung und Kuhschwanz-Pendel. Surrer-Schlagwerk auf zwei Glocken (in ital. Schlagfolge, max. 6 Stunden). Auf der Frontseite links unten ein rückwärts anzeigendes Zwölf-Stunden-Zifferblatt. Rechts Vier-Viertel-Zifferblatt, Hauptzifferblatt, mit zwölf Stunden, im Mittelfeld 24 Stunden-Blatt. Umgebaut von Rad-Unruh auf Pendel, Schloßscheibensschlagwerk mit Schlagwerk-Kontrolzeiger, umgebaut auf Surrer-Schlagwerk.Höhe: 43 cm. Süddeutschland, um 1560.Anmerkung: die Uhr stammt aus der Sammlung Fränkel, Frankfurt am Main. Literatur: Die Uhr ist abgebildet im Sammlungskatalog:N.R. Fränkel's Uhrensammlung, herausgegeben von Heinrich Frauberger, Düsseldorf 1913. Ganzseitig abgebildet auf Tafel 31, Seite 261. (944634)

Catalogue price € 40.000 - 48.000 Catalogue price€ 40.000 - 48.000  $ 43,600 - 52,320
£ 35,200 - 42,240
元 313,200 - 375,840
₽ 2,819,600 - 3,383,519

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.