Auktion Skulpturen & Kunsthandwerk

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)
Detailabbildung: Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)
Detailabbildung: Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)
Detailabbildung: Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)
Detailabbildung: Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)
Detailabbildung: Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)

110
Große Schnitzfigur einer Mondsichelmadonna mit Kind, zuschreibbar an Hendrick Frans Verbruggen (um 1655-1724)

Höhe: 85 cm.

Katalogpreis € 8.000 - 12.000 Katalogpreis€ 8.000 - 12.000  $ 7,920 - 11,880
£ 7,200 - 10,800
元 56,160 - 84,240
₽ 485,600 - 728,400

Die Figurengruppe äußerst bewegt wiedergegeben, was für den Zeitraum der Entstehung bereits als hochmodern angesehen werden musste. Maria in langem Kleid und eng anliegendem Mantel auf einer Wolkenbank mit dem Fuß auf dem Halbmond stehend, der Oberkörper neigt sich stark nach links. Die rechte Hand hält den ausgestreckten Arm des ebenfalls nach unten blickenden Kindes. Das Kind auf einer Kugel stehend, nur mit einem Lendentuch bekleidet, hält das rechte Händchen vor, in dem sich ehemals wohl ein Kreuz befand. Neben dem Halbmond, damals Symbol der Überwindung der "Türkengefahr", windet sich eine geschuppt geschnitzte Schlange hervor mit einem Apfel im Maul, Symbol für die Erbsünde. Darunter, an der Vorderseite der Wolkenbank zwei geschnitzte Engelsköpfe. Die Oberflächen der Figur fein und glatt behandelt, teilweise in politurartigem Glanz. Buchsbraunes Holz, an der Rückseite nur kursorisch behandelt

Literatur:
Vgl. Katalog Museum voor Oude Kunst 15.07.-20.10.1977, De beeldhouwkunst in de eeuw van Rubens, Brüssel 1977, S. 267-276. (11214323)


Large carved figure of Madonna of the crescent with child, attributable to Hendrick Frans Verbruggen (ca. 1655-1724)

Height: 85 cm.

Literature:
Compare catalogue Museum voor Oude Kunst 15 July - 20 October 1977, De beeldhouwkunst in de eeuw van Rubens, Brüssel 1977, p. 267-276.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe