X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

 

Your search for elfenbein in the auction

Friday, 26 June 2009

Silver, Porcelain, Glass, Miniatures

» reset

Große Elfenbein-Prunkschale
Detailabbildung: Große Elfenbein-Prunkschale
Detailabbildung: Große Elfenbein-Prunkschale
Detailabbildung: Große Elfenbein-Prunkschale
Detailabbildung: Große Elfenbein-Prunkschale

860
Große Elfenbein-Prunkschale

Höhe: ca. 9,5 cm.

Catalogue price € 60.000 - 65.000 Catalogue price€ 60.000 - 65.000  $ 66,600 - 72,150
£ 50,400 - 54,600
元 468,600 - 507,650
₽ 4,241,400 - 4,594,850

 

Länge: ca. 66 cm.

Breite: ca. 54 cm.

19. Jahrhundert.



Ovale Schale. Der Schalenkörperaufbau in Holz. An der Unterseite mit Samt belegt. Schauseite ganzheitlich mit Elfenbein-Reliefplatten besetzt. Auf der breiten Fahne vier große, im Relief geschnitzte, mehrfigurige Szenen mit Nymphen und Amoretten, liegenden und sitzenden Mädchenakten mit Früchten und Blüten, Venusdarstellungen auf Laken, eines der Mädchen richtet sich die Perlenkette im Haar und betrachtet sich im Handspiegel. Die Akte jeweils umgeben von teilweise musizierenden Amoretten, jeweils in Landschaften im Flachrelief mit antiken Versatzstücken wie Rundtempel, Burganlagen, Wäldchen oder Brunnen. Die längsformatigen Reliefs im Wechsel mit vier Feldern mit Masken im Hochrelief, in Rocaille-Kartuschen: an den Schmalseiten bärtige Männermasken, an den Längsseiten anmutige Mädchenköpfe. Die Innenwölbung radial durch Elfenbeinplatten ausgelegt. Im tief einziehenden Spiegel querovale, im Halbrelief geschnitzte bacchantische Szenerie mit Mänaden, dazwischen ein Bacchus und Faunsgestalten, ebenfalls vor Landschaftshintergrund. Das Oval wie auch die Außenränder der Platte durch fein geschnitzte Rocaille-Rahmung, z. T. mit Gitterwerk, eingefasst. Die Abgrenzungen der Bilder teilweise vergoldet. Qualitätvoller Entwurf und meisterliche Schnitzarbeit. Das Elfenbeinmaterial mit schöner, ins Goldgelb gedunkelter Alterspatina.



Literatur:

Vgl. Eugen von Philippowich: Elfenbein, Braunschweig 1961 S. 259 und 260 für vergleichbare Schalen des 17. Jahrhunderts. (741553)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.