Thursday, 11 April 2013

Auction Sculpture and Works of Art

» reset

 Gravierter Krug aus Siebenbürgen
Detailabbildung:  Gravierter Krug aus Siebenbürgen
 Gravierter Krug aus Siebenbürgen

Lot 331 / Gravierter Krug aus Siebenbürgen

Detail images:  Gravierter Krug aus Siebenbürgen

331
Gravierter Krug aus Siebenbürgen

Höhe: 28,5 cm.
Durchmesser: 12,3 cm.
Schäßburg (Segesvár), Meister "D. K.", Mitte 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 1.200 - 1.500 Catalogue price€ 1.200 - 1.500  $ 1,367 - 1,709
£ 1,068 - 1,335
元 9,372 - 11,715
₽ 85,932 - 107,415

 

Zinn. Zylindrisch, mit ausgestelltem Fußring, mit leicht nach innen gesetztem Boden. Flacher Deckel mit hohem Rand, in der Deckelmitte ein kleiner Knauf. Im Boden ein Medaillon mit einem Wappen mit Umschrift in Reliefguss. Auf dem Fußring, dem Lippenrand und am Deckel gepunzte Palmettenfriese. Geschwungener, unten abstehender Bandhenkel mit Scharnier und Daumenrast mit bärtigem Maskaron, die Henkeloberseite mit Blumen und Früchten in Reliefguss und dem Meisterzeichen des Formschneiders "C P". Graviert mit einer Blumenvase und Blattranken. Oben auf dem Henkel das Stadtzeichen und das Meisterzeichen.

Literatur:
Horst Sluka, Siebenbürgisch-sächsiches Zinn, Münster, 1990, Henkelornamente-Tafel 6, Nr. 1, Bodenrosetten-Tafel 8, Nr. 2, Zinnmarken-Tafel 20, Nr. 3.
Huber/ Oertel, Siebenbürgisch-sächsisches und anderes Zinn, Reichenberg, 1936, S. 139 (Henkel), S. 119 (Bodenrosette), S. 89 (Marken). (8923823)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.