Auktion Gemälde 16. - 18. Jahrhundert

» zurücksetzen

Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt
Detailabbildung: Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt
Detailabbildung: Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt
Detailabbildung: Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt
Detailabbildung: Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt
Detailabbildung: Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt
Detailabbildung: Giovanni Francesco Barbieri, genannt „il Guercino“, 1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt

733
Giovanni Francesco Barbieri,
genannt „il Guercino“,
1591 Cento – 1666 Bologna, Werkstatt

LOT UND SEINE TÖCHTER Öl auf Leinwand. Doubliert.
114 x 153 cm.

Katalogpreis € 40.000 - 60.000 Katalogpreis€ 40.000 - 60.000  $ 44,000 - 66,000
£ 36,000 - 54,000
元 286,800 - 430,200
₽ 3,332,000 - 4,998,000

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Das Gemälde zeigt die biblische Erzählung von Lot, der sich nach der Zerstörung der Städte Sodom und Gomorra mit seinen beiden Töchtern in eine Höhle zurückzog und die, da sie keinen anderen Mann fanden, abwechselnd mit ihm schliefen, um den Fortbestand der Familie zu sichern (Gen 19, 30-38). Die Bildgestaltung zeigt Finesse bei der Farbgebung, wobei besonders das Lapislazuliblau auffällt, das der Maler für den Himmel und den Mantel einer der Töchter verwendet. Der Bildaufbau, die leicht theatralische Gestik der beiden Mädchen und die Wahl der Farben verweisen auf die Reifezeit von Giovanni Francesco Barbieri (genannt „Il Guercino“) und seine außerordentlichen Werkstätten.

Das vorliegende Gemälde erinnert stilistisch an andere Werke, die Guercino in den 1660er Jahren malte, wie zum Beispiel „Die Tränen des Heiligen Petrus“ (Bologna Sammlung der Fondazione della Cassa di Risparmio di Bologna), „David mit dem Haupte Goliaths“ (Trafalgar Galleries, London) und „Samson bringt seinen Eltern Honigwaben“ (M.H. de Young Memorial Museum, San Francisco), wobei laut Emilio Negro die ausgedehnte Mitarbeit eines brillanten Schülers des Meisters, wahrscheinlich Ercole Gennari (1597 - 1658), nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Literatur:
I miti e il territorio nella Sicilia dalle mille culture. L'influenza di Caravaggio e dei fiamminghi nella pittura meridionale, Ausstellungskatalog Salemi (Trapani), Castello Normanno Svevo, 9 agosto - 25 ottobre 2015, Pontedera 2015, Nr. 17, S. 64-65. (1062352) (21)


Giovanni Francesco Barbieri, (also known as “il Guercino“)
1591 Cento - 1666 Bologna, workshop of

LOT AND HIS DAUGHTERS

Oil on canvas. Relined.
114 x 153 cm.

The style of the present work is reminiscent of other paintings by Guercino from the 1650s such as Saint Peter Crying (Collection of the Fondazione della Cassa di Risparmio di Bologna), David with the Head of Goliath (Trafalgar Galleries, London) and Samson bringing honeycomb to his parents (M.H. de Young Memorial Museum, San Francisco). According to Emilio Negro in these works as in the offered lot,the extensive help of a brilliant student, probably Ercole Gennari, should not be disregarded.

Literature:
I miti e il territorio nella Sicilia dalle mille culture. L'influenza di Caravaggio e dei fiamminghi nella pittura meridionale, exhibition catalogue, Sa

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe