Thursday, 11 December 2014

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug.

Lot 548 / Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug.

Detailabbildung: Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug. Detailabbildung: Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug. Detailabbildung: Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug. Detailabbildung: Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug. Detailabbildung: Giovanni Battista Cimaroli, 1687 Salò - 1753 Venedig, zug.

548
Giovanni Battista Cimaroli,
1687 Salò - 1753 Venedig, zug.

DIE BULLEN-HATZ VON 1740 AUF DER PIAZZASAN MARCOÖl auf Leinwand.
88 x 126 cm.
Gerahmt.

Catalogue price € 70.000 - 90.000

 

Obwohl dieses Fest eine der wichtigsten Begebenheiten im Jahresablauf der Venezianer war, wurde das Thema nicht sonderlich häufig von den Landschaftsmalern des 18. Jahrhunderts aufgegriffen. Ein Grund hierfür mag in der geringen Attraktivität des Sujets für die gebildeten Touristen gewesen sein. Die Festivität war in der Tat sehr gewaltsam und wurde 1802 nach vielen Beschwerden verboten. Nur selten fand das Spektakel auf der Piazza San Marco statt, im 18. Jahrhundert sogar nur vier Mal insgesamt (1709, 1740, 1767 und 1782) im Zusammenhang mit dem Besuch fremder Regenten. Die Szene, die auf dem vorliegenden Gemälde gezeigt wird, kann damit konkret auf das Jahr 1740 datiert werden, dem Jahr als Friedrich Christian, der erste Sohn Augusts III von Sachsen, die Serenissima besuchte. Das Fest wurde aus diesem Anlass besonders prunkvoll begangen, was sich in dem Triumphbogen vor der Fassade von San Marco äußert und Gruppen von Männern, deren Kostüme die damals bekannten vier Kontinente darstellen. Zudem deckt sich die imposante Komposition mit zeitgenössischen Berichten. Die klassischen Ansichten Canalettos spielen in die Komposition mit ein, wurden jedoch mittels des chronologischen Aufbaus in Registern in eine etwas gängigere Sprache übertragen. Zwei weitere Versionen der Bullen-Hatz von 1740, die der vorliegenden sehr ähnlich sind, sind heute sicher dem Werk Giovani Battista Cimarolis zugeschrieben. Beide zeugen von der Hingabe, mit der die lebendige Szenerie mit den dicht besiedelten Tribünen wiedergegeben wurde.

Literatur:
Vgl. F. Spadotto, Giovanni Battista Cimaroli, Rovigo, 2011, S. 242f und 248f, Nr. 81, 82 und 85. (9924525)


Giovanni Battista Cimaroli,
1687 Salò – 1753 Venice, attributed

THE RUNNING OF THE BULLS IN 1740 ON ST MARK'S SQUARE

Oil on canvas.
88 x 126 cm.

The scene of the present painting can be dated to 1740, the year when Friedrich Christian, the first son of August III of Saxony, visited Venice.

Literature:
Compare F. Spadotto, Giovanni Battista Cimaroli, Rovigo, 2011, pp. 242 and pp. 248, nos. 81, 82 and 85.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.