Auktion Dinosaurier, Fossilien & Weltall

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

„Germination“ Gogotte

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

„Germination“ Gogotte
„Germination“ Gogotte

627
„Germination“ Gogotte

Maße mit Sockel: 78 x 40 x 40 cm.
Maße ohne Sockel: 70 x 36 x 18 cm.
Gewicht: 35 kg.
Fontainebleau, Oligozän, ca. 30 Millionen Jahre alt.

Katalogpreis € 10.000 - 15.000 Katalogpreis€ 10.000 - 15.000  $ 10,700 - 16,050
£ 8,000 - 12,000
元 77,600 - 116,400
₽ 934,900 - 1,402,350

Auf den ersten Blick mögen Gogottes wie von Menschenhand geschaffene Skulpturen erscheinen. Tatsächlich handelt es sich um seltene Sandsteinformationen, die in der Nähe von Fontainebleau in Nordfrankreich mühsam aus einer alten Sanddüne ausgegraben wurden. Die Ebbe und Flut des Wassers in den Sanden hat jede Kurve und jede Kontur geformt. Die Konkretion von Quarz und Siliziumdioxid verleiht der Skulptur ein fast reinweißes Aussehen, das durch den speziell angefertigten glänzenden schwarzen Sockel noch verstärkt wird. Die unerwartete Form von „Germination“ regt die Fantasie an.

Der Entstehungsprozess der Gogottes, die sich in einem Felsen befinden, der in Fontainebleau während des Oligozäns vor 24-34 Millionen Jahren von äolischen Sanddünen abgelagert wurde, ist nur teilweise bekannt. Kieselsäurereiches Wasser filterte durch den feinen Quarzsand, der jahrhundertelang zur Herstellung von hochwertigem Glas abgebaut wurde, und es entstand eine Konkretion mit einer ähnlichen Zusammensetzung wie Quarzkristall, Chalcedon und Achat. Gogottes inspirieren seit langem Kunst und Design, von Ludwig XIV von Frankreich, der sie in die Gärten von Versailles einbaute, bis zu Surrealisten wie Jean Arp und Henry Moore. Jedes dieser natürlichen mineralogischen Kunstwerke nimmt einzigartige Formen an, die oft an Wolken, Wirbelstürme, Tiere oder Gespenster erinnern. Ludwig XIV, der „Sonnenkönig“, war von ihnen so angetan, dass er zahlreiche Exemplare ausgraben ließ, um die Gärten des Schlosses von Versailles zu schmücken. Eine große Anzahl der kunstvoll gerundeten, verschlungenen Gebilde findet sich rund um den geheimnisvollen Hain der Drei Brunnen (1677 von Le Nôtre entworfen). Der zur Zeit Ludwigs XVI zerstörte Hain wurde 2004 rekonstruiert. Ein besonders gut erhaltenes Exemplar einer Sandsteinkonkretion ist im Smithsonian Institution National Museum of Natural History in Washington D.C. zu sehen. (†) (1302103) (13)



“Germination" gogotte

Dimensions incl. base: 78 x 40 x 40 cm.
Dimensions excl. base: 70 x 36 x 18 cm.
Weight: 35 kg.
Fontainebleau, Oligocene, ca. 30 million years old. (†)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe