X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 27 June 2019

Auction Furniture & Interior

» reset

Französische Übergangs-Kommode
Detailabbildung: Französische Übergangs-Kommode
Detailabbildung: Französische Übergangs-Kommode
Detailabbildung: Französische Übergangs-Kommode
Detailabbildung: Französische Übergangs-Kommode

75
Französische Übergangs-Kommode

85 x 135 x 65 cm.
Gestempelt "L.BOUDIN".
Frankreich, um 1770. 

Catalogue price € 12.000 - 15.000 Catalogue price€ 12.000 - 15.000  $ 13,320 - 16,650
£ 10,080 - 12,600
元 93,720 - 117,150
₽ 848,280 - 1,060,350

 

Palisander- und Mahagonifurnier auf Holzkorpus. Mit geschwungenen Beinen in Bronzesabots und ziselierten Bronzeapplikationen auf den Knien. Der zweischübige Korpus sans traverse mit reich ziselierter Ormolu-Umrandung und -Handhaben, in jeweils zwei gegenständigen Medaillons endend, mit Profilbildnissen. Die Schübe jeweils mit einem Schlüsselschild. Die trapezförmig nach hinten sich erweiternden Wangen leicht bombiert und mit Kreuzapplikation. Auf dem Spiegelfurnierbild verziert. Grau geäderte Marmordeckplatte mit gekehltem Profil, den Zügen des Möbels folgend. (1191481) (13)


French transition commode
85 x 135 x 65 cm.
Stamped "L. BOUDIN".
France, ca. 1770.

Rosewood and mahogany veneer on wood structure. With curved legs in bronze sabots and chased bronze fittings on its knees. Commode with two drawers sans traverse with richly chased ormolu-border and handles. Each drawer with escutcheon. Grey veined profiled marble top following the shape of the commode.

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.