X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 4 July 2008

Auction Furniture

» reset

Französische Louis XV-Kommode des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Französische Louis XV-Kommode des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Französische Louis XV-Kommode des 18. Jahrhunderts

40
Französische Louis XV-Kommode
des 18. Jahrhunderts

Höhe: 83 cm.
Breite: 95 cm.
Tiefe: 45 cm.
Monogrammiert „F.G.“
Frankreich, Mitte 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 40.000 - 45.000 Catalogue price€ 40.000 - 45.000  $ 44,400 - 49,950
£ 33,600 - 37,800
元 312,400 - 351,450
₽ 2,827,600 - 3,181,050

 

Zweischübige, fein furnierte, seitlich gebauchte höfische Kommode „sans travers“. Die Front gebaucht mit weit herunterziehender, geschweifter Zargenzunge, die in einem Schwung in die sich nach unten verjüngenden Vierkantbeine einzieht. Füße mit Sabots besetzt. Beide Frontschübe durch die dekorative Marketerie bildhaft zusammengefasst. Zentral große Raute mit Blüten- und Rocaillendekor. Seitlich Blüten- und Rocaillendekor zwischen C- und S-Bögen. Die Kanten des Möbels sind mit feinen profilierten Bronze-Beschlägen belegt. Die vergoldeten Bronze-Beschläge wie Zughenkel, Eckbeschläge und Schlüsselbeschläge mit feinem Rocaillendekor ziseliert. Die profilierte, leicht überstehende Marmorplatte folgt den Bewegungen der Kommode.

Anmerkung:
Die gestempelte Abkürzung „F.G.” kann in Verbindung gebracht werden mit dem Ebenisten François-Antoine Gaudreaus (um 1715 – 1753).
Er wurde 1735 Meister und war seit seiner Hochzeit im Jahr 1739 im Unternehmen seines Vaters, Antoine-Robert (um 1682 – 1746, Meister ab 1708 und Hof-
lieferant ab 1726), tätig. Bis 1751 war Gaudreaus Hoflieferant der Krone.
(701624)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.