X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Saturday, 8 December 2007

Auction Clocks and Watches

» reset

Französische Kaminuhr in Bronze und Feuervergoldung
Detailabbildung: Französische Kaminuhr in Bronze und Feuervergoldung
Detailabbildung: Französische Kaminuhr in Bronze und Feuervergoldung
Detailabbildung: Französische Kaminuhr in Bronze und Feuervergoldung
Detailabbildung: Französische Kaminuhr in Bronze und Feuervergoldung
Detailabbildung: Französische Kaminuhr in Bronze und Feuervergoldung

1912
Französische Kaminuhr in Bronze
und Feuervergoldung

GEHÄUSE
Aufbau in Form einer klassizistischen Amphorenvase über eingezogenem Fuß, rechteckiger Basis und höherem nahezu quadratischem Fußsockel mit gequetschten Korbfüßen. Die Vase leicht gedrückt, eingezogener Fuß und Hals daher im Queroval, besetzt mit Palmetten-, stehenden Blättern und Lyra-Applikationen. Die Henkel seitlich schräg hochsteigend, oben in Volute einziehend, darin jeweils gegeneinander zugewandte Köpfe mit Libellenflügeln.
Das Zifferblatt gerahmt von einem Blütenkranz im Relief, flankiert von zwei geflügelten Putten, die überhalb des Ziffernringes Palmblätter und Blütenkranz halten.

Catalogue price € 10.000 - 12.000 Catalogue price€ 10.000 - 12.000  $ 11,100 - 13,320
£ 8,400 - 10,080
元 78,100 - 93,720
₽ 706,900 - 848,280

 

GEHÄUSE
Bronze, feuervergoldet.



ZIFFERBLATT
Metall Ziffernring mit römischen Ziffern im Mittelfeld guillochiertes Ornament.

ZUSTAND
Reperaturbedürftig.

Maße Höhe: 49 cm.
Breite: 19 cm.
Tiefe: 16 cm.
Frankreich, Erste Hälfte 19. Jahrhundert.
(6828810)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.