Saturday, 27 March 2004

Auction March Auction Part II.

» reset

Detailabbildung: Franz von Defregger

Lot 1450 / Franz von Defregger

1450
Franz von Defregger

1835 Strohnach/Südtirol - 1921 München DER GÄNSERÄUBER oder DIE GEBISSENE GANS In einer Bauernstube wird vom Bauern ein Hund zurechtgerügt, der eine Gans vorzeitig zu Tode gebracht hat, noch bevor man für Martini grüstet hat. Die gesamte Familie mit betretenen Gesichtern. Ein junges Mädchen hält die Gans in Händen, die Mutter hat die Füße der Gans ergriffen. Links ein Knabe mit Spielpferd, der als einziger über den Vorfall lächeln kann. Rechts im Türrahmen ein weiteres Mädchen mit Korb. Öl/Lwd. 90 x 130 cm. Anmerkung I:Dem Gemälde ist eine Expertise von Hans Peter Defregger, 23.03.1971 beigegeben. Das Gemälde ist im Defregger-Archiv unter der Nummer 202014 erfasst und im Werksverzeichnis auf Seite 322 wiedergegeben. Anmerkung II: dem Gemäldethema ist eine Erzählung von Peter Rossegger zugrunde gelegt: “Der Gänseräuber“ siehe: Defregger-Album mit Erzählungen von Peter Rossegger, Rosenheimer Verlag. Dort weiter abgebildet auf Seite 7. (530281)

Catalogue price € 120.000,-

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.