Friday, 8 April 2016

Auction Modern and contemporary Art

» reset

Franz Lenk, 1898 Langenbernsdorf - 1968 Fellbach
Detail images:  Franz Lenk, 1898 Langenbernsdorf - 1968 Fellbach

Lot 1334 / Franz Lenk, 1898 Langenbernsdorf - 1968 Fellbach

1334
Franz Lenk,
1898 Langenbernsdorf - 1968 Fellbach

WEIDEN MIT KRÄHE, 1944 Öl und Eitempera auf Leinwand auf Hartfaserplatte.
50,2 x 50,6 cm.
Rechts unten in schwarzer Feder in Ligatur monogrammiert und datiert.

Catalogue price € 25.000 - 30.000 Catalogue price€ 25.000 - 30.000  $ 28,499 - 34,200
£ 22,250 - 26,700
元 195,250 - 234,300
₽ 1,790,250 - 2,148,300

 

Im linken Vordergrund, dicht am Betrachter, erhebt sich ein knorriger, schon aufgerissener Baumstamm mit kahlem Geäst in den leicht wolkendurchzogenen Himmel. Hinter dem Baum erstreckt sich eine tiefe und weite Ebene, durch die sich ein bildparallel angeordneter, ruhiger Fluss zieht. In der Tiefe des Bildraums duckt sich ein Dorf in die karge Landschaft, allein der spitze Kirchturm reckt sich gen Himmel. Er wird aber noch weit von blattlosen Bäumen überragt. Eine schwarze Krähe, die im Geäst des vorderen Baums sitzt, verleiht der ansonsten scheinbar tot wirkenden Landschaft etwas Lebendiges. Auch der Fluss, dessen Wasser sich kaum kräuselt, und die zarten Wolken am Himmel belegen, dass alles fließt, weitergeht, vielleicht auch vorbeigeht.
Das Motiv des leblos scheinenden Baums in einer Landschaft nahm Lenk mehrfach in seinem Oeuvre auf. Auf dem vorliegenden Gemälde ist es der fein nuancierte Farbauftrag in mehreren Lasurschichten, der besonders beeindruckt. Durch die äußerst feine Struktur der Rinde erhält der Baum beinahe porträthafte Züge und scheint fast einem Werk der Romantiker, beispielsweise einem Moritz von Schwind (1804 - 1871) entsprungen. Bedenkt man jedoch das Jahr 1944, in dem das Gemälde entstand, erhält der knorrig zerklüftete Baum und die weite, öde Landschaft doch eine ganz andere tiefe Bedeutung.
Lenk gehört mit Georg Schrimpf (1889 - 1938), Alexander Kanoldt, Franz Radziwill (1895 - 1983), Hasso von Hugo, Theo Champion (1887 - 1952) und Adolf Dietrich (1877 - 1957) zu den Mitbegründern der Gruppe "Die Sieben" und zur ersten Generation der "Neuen Sachlichkeit" in Dresden.

Literatur:
Ganzseitig abgebildet in: Galerie Von Abercron (Hrsg.), Franz Lenk. 1898 - 1968. Retrospektive und Dokumentation, Köln 1976, S. 72, Nr. 135.

Ausstellung:
Galerie Von Abercron, Franz Lenk. 1898 - 1968. Retrospektive und Dokumentation, Köln 1976, Nr. 135. (1041187) (12)


Franz Lenk,
1898 Langenbernsdorf - 1968 Fellbach

WILLOWS WITH CROW, 1944

Oil and egg tempera on canvas laid on hardboard.
50.2 x 50.6 cm.
Dated and monogrammed in ligature in black ink lower right.

Literature:
Full-page illustration in: Galerie von Abercron, Franz Lenk. 1898 - 1968. Retrospektive und Dokumentation, Cologne 1976, p. 72, no. 135.

Exhibition:
Galerie von Abercron, Franz Lenk. 1898 - 1968. Retrospektive und Dokumentation, Cologne 1976, no. 135.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.