Auction Hampel Living

» reset

Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen – 1642 ebenda, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen – 1642 ebenda, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen – 1642 ebenda, zug.

928
Frans Francken d. J.,
1581 Antwerpen – 1642 ebenda, zug.

DIE VERSPOTTUNG CHRISTI Öl auf Kupferplatte.
21,5 x 17 cm.

Catalogue price € 2.000 - 4.000 Catalogue price€ 2.000 - 4.000  $ 2,400 - 4,800
£ 1,800 - 3,600
元 15,440 - 30,880
₽ 172,380 - 344,760

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Die Darstellung bezieht sich auf den Bibeltext des Matthäus-Evangeliums (26;57-68), nach der Jesus nach dem Verhör vor dem Hohen Rat geschlagen und bespuckt wird. Im Mittelpunkt steht Christus mit leuchtendem Heiligenschein, Arme und Hände sind hinter dem Rücken an eine niedrige Säule gefesselt. Er trägt nur einen weißen Lendenschurz, der schon einige Blutflecken aufweist. Den Kopf hat er demutsvoll nach unten gesenkt und lässt das Schlagen der beiden Folterknechte über sich ergehen. Der rechts hinter ihm stehende, rot gekleidete Mann hält dazu einen Reisigbündel in seiner Linken, während der links in Rückenansicht dargestellte Knecht mit Stirnband mit seinem rechten Arm gerade zum erneuten Schlag ausholt. Einfühlsame Darstellung in ausgewogener Farbkomposition. (1160813) (18)

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe