Thursday, 7 April 2016

Auction 16th - 18th century paintings

» reset

Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Frans Francken d. J., 1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.

162
Frans Francken d. J.,
1581 Antwerpen - 1642 Antwerpen, zug.

ANBETUNG DER KÖNIGE Öl auf Kupfer.
43 x 36 cm.

Catalogue price € 15.000 - 20.000 Catalogue price€ 15.000 - 20.000  $ 16,350 - 21,800
£ 13,200 - 17,600
元 117,450 - 156,600
₽ 1,057,350 - 1,409,800

 

Frans Francken d. J. war der Sohn und Schüler des gleichnamigen Malers und wurde schon bald zu einem der wichtigsten Künstler im Antwerpen des 17. Jahrhunderts, wo er 1614 Dekan der örtlichen Malergilde wurde. Zwar malte er alle Genres, besonders gelungen sind jedoch die Darstellungen großer Menschenansammlungen voller Details, die den Betrachter in ihren Bann ziehen. Dies beweisen viele seiner Werke, die in Gemäldegalerien und Kabinetten zu sehen sind und bald zu einem neuen Genre in der flämischen Malerei des 17. Jahrhunderts wurden. Francken arbeitete oft mit anderen wichtigen Malern zusammen - so zum Beispiel mit Jan Brueghel d. Ä. (1568 - 1625), Joos De Momper (1564 - 1635), Abraham Govaerts (1589 - 1626) - und leitete ein großes erfolgreiches Atelier.
Dieses Gemälde auf Kupfer - ein Material, das Francken sehr schätzte - ist bestens erhalten, die Farben sind leuchtend, die Kontraste deutlich und die Details (besonders der Kleidung) vortrefflich ausgearbeitet, ebenso wie die fantasievollen Architekturen. Das dargestellte Sujet gehörte zum Repertoire dieses Malers. Auffallend ist die stilistische und kompositorische Ähnlichkeit mit der „Anbetung durch die Könige“, die in der Galerie der Bob Jones University in Greenville, USA, zu sehen ist. (1031512) (21)


Frans Francken the Younger,
1581 Antwerp - 1642 ibid, attributed

THE ADORATION OF THE MAGI

Oil on copper.
43 x 36 cm.

Frans Francken the Younger studied with his father, Frans Francken the Elder, and was soon one of the most important painters of 17th century Antwerp, becoming dean of the local painter's guild in 1614. He painted all genres but his most successful compositions depict large crowds full of details that captivate the viewer. The numerous works in this new 17th century Flemish genre that are held in art galleries and cabinets of curiosities are testament to this. Francken frequently collaborated with other important painters such as Jan Brueghel the Elder, Joos de Momper and Abraham Govaerts, and ran a large and successful workshop. This painting on copper, Francken’s preferred medium, is very well preserved: the colours are luminous, the contrasts clear and the details, especially the clothing, are exquisitely executed, as are the imaginative architectural elements. The subject portrayed features in the artist’s repertoire. The stylistic and compositional similarities with The Adoration of the Magi held at the Bob Jones University Gallery in Greenville are striking.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.