Friday, 5 December 2008

Auction Paintings

» reset

Detailabbildung: Francesco Salvator Fontebasso, 1709 - 1769 Venedig, zug. Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo

Lot 262 / Francesco Salvator Fontebasso, 1709 - 1769 Venedig, zug. Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo

Detailabbildung: Francesco Salvator Fontebasso, 1709 - 1769 Venedig, zug. Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo Detailabbildung: Francesco Salvator Fontebasso, 1709 - 1769 Venedig, zug. Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo Detailabbildung: Francesco Salvator Fontebasso, 1709 - 1769 Venedig, zug. Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo Detailabbildung: Francesco Salvator Fontebasso, 1709 - 1769 Venedig, zug. Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo

262
Francesco Salvator Fontebasso,
1709 - 1769 Venedig, zug.
Italienischer Maler aus dem Umkreis von Tiepolo

IPHIGENIE UND ORESTES AUF TAURIS

Catalogue price € 15.000 - 25.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

Öl auf Leinwand. Doubliert.
73 x 56 cm.
Verso auf dem Rahmen alte Inventarklebezettel.


Darstellung entsprechend der griechischen Sage um Iphigenie, die auf Tauris als Priesterin dient. Iphigenie steht im Mittelpunkt der Darstellung, vor einem Altartisch auf einer Stufenerhöhung, im Hintergrund eine kannelierte Säule, Tempelfries und Denkmal. Um den Tisch mehrere Priester gruppiert, die mit der Vorbereitung eines Brandopfers beschäftigt sind, vor dieser eine kniende Frau, die ein Band löst. Rechts ein Knabe mit der Opferschale an einem brennenden Dreifuß. Links ist der geharnischte und in einen roten Mantel gehüllte Orest dargestellt, der Bruder der Iphigenie, die ihn aber nicht erkennt und der der Sitte der Taurer gemäß geopfert werden soll. Nach ihrem Angebot, ihn frei zu lassen, falls er einen Brief von ihr nach Griechenland brächte, lehnt Orest dies ab und will sich lieber töten lassen. Die im Rokoko häufig gewählte Thematik fand später auch in Dramen von Racine und Goethe ihren Niederschlag. Das Gemälde in zarter, typisch durchlichteter, venezianischer Malweise, ganz in der stilistischen Nähe von Giovanni Battista Tiepolo.

Zuschreibung an Fontebasso, der zuerst mit Sebastiano Ricci gearbeitet hat, später aber ganz in der Art Tiepolos wirkte. 1761 schuf Fontebasso im Winterpalast von St. Petersburg Deckengemälde und Dekorationen. Wieder nach Venedig zurückgekehrt, beteiligte er sich an der Ausmalung von San Francesco della Vigna.


Provenienz:
Privatsammlung, Bayern. (7202019)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.