X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 18 September 2009

Auction Furniture, Clocks

» reset

Feine Louis XV-Kommode

91
Feine Louis XV-Kommode

Höhe: 84 cm.
Wandbreite: 106 cm.
Tiefe: ca. 60 cm.
Ebenistenstempel an der rechten vorderen Ecke unter der Marmorplatte: "Dubois".
Frankreich, 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 24.000 - 28.000 Catalogue price€ 24.000 - 28.000  $ 26,640 - 31,080
£ 20,160 - 23,520
元 187,440 - 218,680
₽ 1,696,560 - 1,979,320

 

Aufbau in Eiche, furniert in Mahagoni, Palisander, Eibe und farbigen Zierhölzern in den Marketerien. Front bombiert, in zwei Schübe geschnitten, über halbhohen, nach unten sich verjüngenden, leicht säbelförmigen Vierkantbeinen, die in die schräggestellten Ecken hochziehen. Die Seiten ebenfalls leicht bombiert. Front- und Seitenfelder gerahmt von vergoldeten Rahmenapplikationen in Form umlaufender Bänder, die von Blattwerk und Rocaille-Formen umspielt sind. Durchbrochen gearbeitete Rocaille-Applikationen oberhalb der Knie, die zur Deckplatte hochziehen; nach unten durch gestabte Faszienbänder fortgesetzt, einziehend in die kartuschenförmigen Sabots. Entsprechend reich und aufwendige die Rahmendekoration in der Front, die am unteren Schub zungenartig herabgeführt wird. Die feststehenden Beschläge in Form C-bogiger Rocaillen, entsprechend asymmetrische Schlüsselbeschläge. Die Marketerie zeigt sich in mittel- bis dunkelbraunem Ton. Verlegung V-förmig, darin feine Farbeinlagen in floralen Formen. Intarsienrahmung der Binnenfelder durch dunklere und hellere Bandeinlagen. Beige, rötlich geäderte Marmorplatte, den Schwüngen des Möbels folgend, mit feinen Randprofilen. Die Schlösser mit Messingabdeckungen. (741282)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.