Friday, 28 June 2013

Auction Modern Art

» reset

Eugène Boudin, 1824 Honfleur - 1898 Deauville

Lot 1062 / Eugène Boudin, 1824 Honfleur - 1898 Deauville

Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur - 1898 Deauville Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur - 1898 Deauville Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur - 1898 Deauville Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur - 1898 Deauville

1062
Eugène Boudin,
1824 Honfleur - 1898 Deauville

GOLFE JUAN. L’ESCADRE DANS LA BAIE, 1893Öl auf Leinwand.
55 x 90 cm.
Signiert, datiert und ortsbezeichnet „Boudin 93/ Golfe Juan et Avril“.
Gerahmt.

Catalogue price € 200.000 - 300.000

 

Vom Meeresufer aus gesehen schweift der Blick über die weite Bucht des Golfe-Juan an der Côte d’Azur. Aus der Wasseroberfläche und in diese hinein ragen Felsen und Felszungen. Dazwischen sind zwei Fischer zu sehen, die damit beschäftigt sind, ihre Netze einzuholen. Weiter im Hintergrund liegen mehrere große Schiffe vor Anker. Ihre Silhouette zeichnet sich vor den im Dunst des Morgenlichts liegenden Bergzügen im Hintergrund ab. Eine dunkle Landzunge ragt rechts in die Bildfläche hinein und gibt eine Vorstellung von der Weite der Bucht. Die ruhige Wasseroberfläche reflektiert das kühle Licht des Frühlingsmorgens. Das Sujet des vorliegenden Werks ist charakteristisch für das Oeuvre des Künstlers, der sein Leben vor allem an der Küste der Normandie verbrachte. Mit sicherem, lockerem Duktus hat der Impressionist die Atmosphäre der Küstenlandschaft eingefangen. Boudin gehörte zu den Vorreitern des Impressionismus und war einer der ersten Künstlern, die en plein air malten. Er ermunterte auch seine Künstlerkollegen wie Courbet, Jongkind oder Monet, unter freiem Himmel zu arbeiteten, und war damit einer der wichtigsten Wegbereiter dieser Richtung. Doubliert.

Provenienz:
Wildenstein & Co., New York. Privatsammlung.

Ausstellung:
Ausgestellt im Salon, Paris, 1893.

Literatur:
Robert Schmit, „Eugène Boudin. 1824 - 1898“, Band III, Paris, 1973, S. 183, Nr. 3073. (931784)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.