Auction Sculpture and Works of Art

» reset

 Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg
Detailabbildung:  Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg
Detailabbildung:  Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg
Detailabbildung:  Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg
Detailabbildung:  Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg
Detailabbildung:  Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg

176
Elfenbeinstatuette des Heiligen Georg

Höhe: ca, 17,5 cm.
Breite: 11,5 cm.
Friedrich Hartmann, Erbach (1833-1898), einem Meister der Schnitzerei feinster Jagdmotive, zugeschrieben.
Erbach im Odenwald, um 1860.
Feine Elfenbeinschnitzerei.

Catalogue price € 12.000 - 15.000 Catalogue price€ 12.000 - 15.000  $ 14,400 - 18,000
£ 10,800 - 13,500
元 92,640 - 115,800
₽ 1,034,280 - 1,292,850

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Auf ovalem Sockel in feinster Schnitzerei in einer dramatischen Darstellung der auf einem sich stark aufbäumenden Pferd leicht gerüstete und behelmte Heilige Georg, mit dem Schwert in der rechten Hand auf den sich unter ihm windenden Drachen einschlagend.
Schnitzerei nach dem Vorbild der von Anton Ritter von Fernkorn (1813-1878), des bedeutendsten österreichischen Bildhauers, der zugleich Erzgießer war, im Jahre 1852 für das Palais Montenuovo in Wien, Strauchgasse 1, geschaffenen großen Reiterstatue des Heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen, heute im Festsaal der Kontrollbank im ehemaligen Palais Montenuovo, in Wien aufgestellt. „Die erste große und auch relativ die bedeutendste Aufgabe, die Fernkorn durchführte, ist wohl die elf Fuß hohe Reiterstatue des Heiligen Georg im Kampfe mit dem Drachen, welche in der Fürst Salm’schen Erzgießerei von Savoste gegossen und im Palais Montenuovo aufgestellt wurde“, hieß es in einem 1878 aus Anlass des Todes Fernkorns erschienenen Nachruf.
Beigegeben: Nachruf auf Fernkorn (aus: Mittheilungen des k. k. Österreichischen Museums für Kunst und Industrie, Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIV, 1879 /162, S. 292-295); Die Elfenbeinschnitzerei im Odenwalde (Kunstgewerbeblatt, Berlin u. a., 1913, Heft 5, S. 91-96).
Eine Parierstange fehlend, sonst ohne Tadel.

Anmerkung:
In der Ausstellung des Deutschen Elfenbeinmuseums Erbach in Odenwald wird unter dem Titel „Der Heilige Georg - ein Erbacher Motiv“ die Entwicklungsgeschichte der dort von verschiedenen Künstlern in rund 100 Jahren gearbeiteten St. Georgs-Statuetten in Wort, Bild und mit ausgeführten Originalen nachgezeichnet und auf die von Fernkorn geschaffene St. Georgs-Statue zurückgeführt. Alle dort ausgestellten Arbeiten sind jünger als die hier angebotene Statuette. - Im Jahre 1965 erhielt Königin Elisabeth II. von England eine von Adolf Giess, Erbach, geschaffene St. Georgs-Statuette als Gastgeschenk des Landes Hessen. - Eine Kopie der fernkornschen Statue befindet sich in Zagreb. (1032371) (14)


Ivory statuette of Saint George
Height: ca. 17.5 cm.
Width: 11.5 cm.
Attributed to Friedrich Hartmann (1833 -1898), Erbach, a master of carving the finest hunting motifs.
Erbach in Odenwald, ca. 1860.

Fine ivory carving.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe