Thursday, 25 September 2014

Auction Furniture & Interior

» reset

Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung
Detailabbildung: Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung

11
Eleganter Kabinettschrank mit prachtvoller Gemäldeausstattung

Höhe: 157 cm.
Breite: 96 cm.
Tiefe: 47 cm.
Flandern.

Catalogue price € 35.000 - 45.000 Catalogue price€ 35.000 - 45.000  $ 38,150 - 49,050
£ 30,800 - 39,600
元 274,050 - 352,350
₽ 2,467,150 - 3,172,050

 

Das Kabinettmöbel im traditionsgemäßen zweiteiligen Aufbau: Der Unterbau ein vierbeiniges Tischgestell, die spiralig in sich gedrehten, schlanken Beine über Kugelfüßen mit unteren, würfelförmigen Zwischenstücken, daran geschweifte Stegverbindung mit zentralem, rundem Aufstellrahmen für Vase o.ä. Die Frontschublade mit Kassettenrahmungen dekoriert, die mittlere Rahmung etwas herabgezogen, mit kurzer, nach unten weisender Volutendekoration. Der Aufsatz nur leicht eingezogen, zweitürig. Die Türen ebenfalls kassettiert, mit leicht erhabenen Rahmungen, die Innenfelder noch einmal durch eine Rechteckrahmung besetzt. An den Seiten je vier Rahmenfelder, dazwischen beweglicher Tragehenkel in Bronze. Kurzer, in breiter Kehle hochziehender Dachaufsatz mit verschließbarer Abdeckplatte und darunter liegendem Einlegefach. Die Schlüsselbeschläge in Messing, in Schweifungen geschnitten. In geöffnetem Zustand bietet sich eine fulminante Gemäldepräsentation; sämtliche Schübe, die Mitteltüre und die großformatigen Innenfelder der Türen in einheitlichem Stil durch Gemälde besetzt. Die Bilder zeigen Fantasielandschaften, in denen Schäferszenen im Wechsel mit mythologischen Darstellungen berühmter Liebespaare gezeigt werden. Die zeitgenössischen Paare in Kostümen des 17. Jahrhunderts, die Antiken entsprechend unbekleidet bzw. in antiker Gewandung. Unter den Antikenszenen Darstellungen, wie Pyramus und Tisbe, Hero und Leander, Venus und Adonis oder Acis und Galatea. Die gesamte Farbwirkung bei geöffneten Flügeln zeigt ein harmonisches Bild, in dem die Rotfarbe - bedingt durch die antiken Kleidungsstücke - in gekonnter Verteilung sich über die gesamte Bilderserie mit überwiegend Grüntönen der Landschaft erstreckt. Möbel und Bilder ganz in der Stilauffassung der flämischen Kunst des 17. Jahrhunderts. Die Mitteltüre eröffnet ein tiefes, nach hinten zu abgewinkeltes Einlegefach mit vier rundbogig gerahmten Spiegeln und einem Schachbrettmusterpaviment, das sich in den Spiegeln optisch erweitert. Die Mittelzone zusätzlich mit silbernen Reliefapplikationen in Form von geflügeltem Engelskopf sowie Blatt- und Fruchtfestons dekoriert, am oberen Schub eine vorgeblendete, vergoldete Balustrade. (9802523)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.