X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 5 December 2008

Auction Furniture

» reset

Elegante Louis XIV-Kommode, Nicolas Sageot, 1666 - 1731, zug.
Detailabbildung: Elegante Louis XIV-Kommode, Nicolas Sageot, 1666 - 1731, zug.
Detailabbildung: Elegante Louis XIV-Kommode, Nicolas Sageot, 1666 - 1731, zug.

32
Elegante Louis XIV-Kommode,
Nicolas Sageot, 1666 - 1731, zug.

Höhe: 86 cm.
Breite: 131 cm.
Tiefe: 68 cm.
Frankreich um 1700.

Catalogue price € 100.000 - 150.000 Catalogue price€ 100.000 - 150.000  $ 109,000 - 163,500
£ 88,000 - 132,000
元 783,000 - 1,174,500
₽ 7,048,999 - 10,573,500

 

Innerer Aufbau in Hartholz und Nussholz, belegt mit Boulle-Einlagen in Messing. Vierschübig, die Seiten gerade, die Schubfront mittig konkav einziehend, an den Zughenkeln konvex vortretend, seitlich wieder zurückweichend. Die Schubfront flankiert von zwei senkrechten Eckabrundungen in breitem, gerundetem Messingband, die Stollenfüße mit durchbrochen gearbeiteten Eckbeschlägen dekoriert. Die rechteckige Platte von profilierter Messingeinfassung gerahmt, vorne im geraden Zug über die leichten Schwünge der Schubfront hinwegziehend. Die Schubfront durch Boulle-Intarsien dreifach gegliedert: Die Henkelzüge jeweils in einem passig geschweiften Mittelfeld, außen gerahmt von felderbildenden, breiten Bandeinlagen in Messing. Unterhalb der Zughenkel eingelegtes Arabeskenfeld in Art eines Medaillons mit zentralem Wappenmotiv, das als Schlüsselschild ausgebildet ist. Entsprechende Arabeskendekoration im konkaven Mittelteil der Schübe. Dabei ist die obere Schubetage in Form zweier Schübe ausgebaut, die drei unteren als durchgehende Schübe, in der Erscheinung jedoch zwei seitliche Schübe mit einem mittleren Schubfrontfeld. Die feinen Arabeskendekorationen mit Eckvoluten, C-bogigen Ranken sowie Vogelmotiven über stilisierten Barockblüten. Die Platte entsprechend in Boulle-Technik dekoriert: Gerade Außen- und Innenrahmungen in Messing, das rechteckige Mittelfeld mit einer zentralen Arabeskenkartusche besetzt, mit seitlich einrollenden Voluten, symmetrisch aufgebauter Groteskendekoration mit zu beiden Seiten wiedergegebenen Putten, die auf Ziegenböcken reiten, mit Tamburin, unterhalb eines Hängebaldachins, darüber Paradiesvögel. Das Zentrum in Art einer Bühnenöffnung mit darüberstehendem Halbrundbogen und seitlichen Lisenen, darin eine stehende Tänzerfigur mit weiten Ärmeln, hohem Federhut und Kastagnetten. In der Bekrönung ein Sonnengesicht, von Wolkenband gerahmt. Die Ecken der Platte zeigen in weiten Bandeinfassungen mit einziehenden Halbrundabschlüssen ebenfalls wappenähnliche Boulle-Einlagen, arabeskenartig floral dekoriert, jeweils mit einem zentralen Köpfchen. An den Seiten der Kommode ebenfalls felderbildende Bandeinlagen in Messing, im Mittelfeld Boulle-Intarsien, mit großer, bildhafter Darstellung, ebenfalls von einem Halbrundbogen bekrönte Szenerie mit einer Dame in einem kleinen Prunkwagen, von einem geflügelten Putto gezogen, der einen Vogel in der rechten Hand hält. Überhalb der Szenerie fliegender Paradiesvogel und Fantasieflugtier, eingefasst von Festons. An den seitlichen Aufsätzen Vasenmotive. Die Darstellung der gegenüberliegenden Seite leicht variierend. Die breiteren Boulle-Bandeinlagen floral graviert. Innenschlösser mit Messingabdeckungen. Schlüssel (neu) vorhanden. Die vergoldeten Messinghenkelzüge beweglich, in Form halbrunder hängender Spangen mit Mittelnodus, jeweils an Rundrosetten. Die Deckplatte durch (neue) randbeschliffene Glasplatte beschützt. (721422)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.