Friday, 19 September 2008

Auction Porcelain, Silver, Watches, Asian Art

» reset

Detailabbildung: Einzeigrige, waagerechte Tischuhr

Lot 748 / Einzeigrige, waagerechte Tischuhr

Detailabbildung: Einzeigrige, waagerechte Tischuhr Detailabbildung: Einzeigrige, waagerechte Tischuhr Detailabbildung: Einzeigrige, waagerechte Tischuhr Detailabbildung: Einzeigrige, waagerechte Tischuhr Detailabbildung: Einzeigrige, waagerechte Tischuhr

748
Einzeigrige, waagerechte Tischuhr

Rückplatine signiert „Balzer Westgin, Reval“
(heute Tallinn, Estland).
Zweite Hälfte 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 12.000 - 14.000

 


WERK
Eintaggehwerk mit Kette und Schnecke. Unrast mit Sauborstenregulierung mit Rückerzeiger. Als Zeiger fungiert eine schmiedeeiserne Hand auf einer Skala mit sieben Indizes. Unruhreif zweischenklig ohne Spirale. Kontragesperr mit floral graviertem und skelettiertem Sperrkegel. Sperrkegelfeder und Sperrrad aus gebläutem Eisen. Sperrfeder in floraler Ausfüh-rung. Stundenschlossscheibenschlagwerk auf Glocke, Auslösung mit Storchenschnabel, Schlossscheibe im Mittelfeld mit Akanthusblättern und Zwölfstundenmarkierung. Schlagwerkhammer in Form eines Fisches aus Messing, feuervergoldet. Federhaus für Schlagwerk eingeschraubt, floral graviert. Auslöseschürze skelettiert und graviert mit Mohnblumen. Räderwerk mit Windfang. Wecker mit Spindelhemmung, Weckerhammer gebläuter Stahl in floraler Ausführung. Spindelrad und Kronenrad aus Eisen, Federhaus eingeschraubt und graviert.

GEHÄUSE
Vierseitig verglast mit ovalen Gläsern mit Glasrand. Vier Füße aus patinierter Bronze in Form von Hermesköpfen auf Elefantenfüßen. Boden mit schmiedeeisernem Bügel für die Silbergussglocke.

FUNKTIONEN
Stunde und Wecker.

ZIFFERBLATT
Schmiedeeiserner Stundenzeiger in Lilienornament. Im Mittelfeld Weckereinstellscheibe mit Mohnblumengravur. Stellknopf und Zeiger für Wecker aus Schmiedeeisen. Arabische Ziffern. Versilberter Zifferring für Stundenangabe mit römischen Ziffern. Zifferblattplatine quadratisch mit vier Stützen über der floralen Gravur.

ZUSTAND
Sehr gut.

Anmerkung:
Die floralen und skelettierten Verzierungen weisen auf eine Augsburger Provenienz.

Literatur:
Abeler: Meister der Uhrmacherkunst, S. 656.
(710981)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.