Your search for Eduard Cucuel in the auction

 

Modern Art
Friday, 26 June 2009

» reset

Edward Alfred Cucuel, 1875 San Francisco - 1954
Detailabbildung: Edward Alfred Cucuel, 1875 San Francisco - 1954
Detailabbildung: Edward Alfred Cucuel, 1875 San Francisco - 1954

706
Edward Alfred Cucuel,
1875 San Francisco - 1954

Der Künstler war Schüler der Akademie in San Francisco, der Akademie Julian in Paris, studierte unter Jean-Léon Gérôme in Paris. Ab 1910 wirkte er in München, wo er zusammen mit Leo Putz zur Künstlergruppe “Die Scholle” gehörte; mit Putz arbeitete er vier Jahre auf Schloss Hartmannsberg am Chiemsee. Später lebte er in Holzhausen am Ammersee, danach in München und Starnberg, wo um 1918 seine “Kahn-bilder” entstanden. Ab 1939 bis zu seinem Tod verblieb er in seiner kalifornischen Heimat. Der Künstler wurde durch zahlreiche Ausstellungen geehrt, Werke seiner Hand finden sich in mehreren öffentlichen Ausstellungen.

Catalogue price € 14.000 - 16.000 Catalogue price€ 14.000 - 16.000  $ 16,800 - 19,200
£ 12,600 - 14,400
元 105,840 - 120,960
₽ 1,192,380 - 1,362,720

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

MÄDCHENPORTRAIT, 1934Öl auf Leinwand.
80,5 x 65,4 cm.
Rechts unten signiert “Cucuel”. Verso auf der Leinwand signiert und datiert “Cucuel 1934” sowie Namensnennung der Dargestellten “Evchen Meyer-Weissflog, Starnberg, September 1934”.

Das Mädchen auf einer Holzbank am Ufer des Starnberger Sees sitzend wiedergegeben, im türkis-blauen Kleidchen, im halblangen Haar eine rote Schleife, in ihrer Hand hält sie eine Puppe im Dirndl. Der Hintergrund zeigt Sträucher und Laubwerk in impressionistischer Weise.

Expertise:
Die Authentizität ist von Helmut Krause, Mörfelden-Walldorf, schriftlich bestätigt, 17.5.2007. Das Gemälde wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis unter der Nummer 183 aufgenommen.

Provenienz:
Privatsammlung, Süddeutschland. (740618)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe