Your search for Erwin in the auction

Wednesday, 1 July 2015

19th - 20th Century Paintings

» reset

Edmund Friedrich Kanoldt, 1845 - 1904
Detailabbildung: Edmund Friedrich Kanoldt, 1845 - 1904
Detailabbildung: Edmund Friedrich Kanoldt, 1845 - 1904
Detailabbildung: Edmund Friedrich Kanoldt, 1845 - 1904
Detailabbildung: Edmund Friedrich Kanoldt, 1845 - 1904

359
Edmund Friedrich Kanoldt,
1845 - 1904

SAPPHO AN FELSWAND VON LESBOS GELEHNT VOR STÜRMISCHER SEE Öl auf Leinwand.
131,5 x 89 cm.
Rechts unten signiert „Edmund Kanoldt“.
Gerahmt.
Gemalt nach 1879.

Catalogue price € 34.000 - 38.000 Catalogue price€ 34.000 - 38.000  $ 37,060 - 41,420
£ 29,920 - 33,440
元 266,220 - 297,540
₽ 2,396,660 - 2,678,620

 

Die große griechische Dichterin Sappho - so erzählen es die Mythen und Franz Grillparzer in seinem Trauerspiel - konnte die Untreue ihres Geliebten Phaon nicht verwinden und stürzte sich, zerrissen von verletztem Stolz und wilder Eifersucht, in die Brandung am Felsenufer der Insel Lesbos. Kanoldt wählte für seine Darstellung ein letztes Innehalten vor dem Sturz. Wild schäumt die Brandung gegen die zerklüfteten, sturmgepeitschten Felsformationen. Starr und abweisend ragt die Steilküste im Hintergrund auf. Dramatisches Hell-Dunkel akzentuiert die Zerrissenheit der Landschafts- und Wolkenformen. Kein Weg führt zurück zu den Behausungen der Menschen. Selten ist ein psychischer Ausnahmezustand so augenfällig in Landschaftsmalerei übersetzt worden. Die erste Fassung des Bildes von 1879 hatte auf der Akademie-Ausstellung 1880 in Berlin großen Erfolg. Es wurde von Kanoldts Freund und Förderer A. Ackermann-Teubner aus Leipzig erworben. Eine zweite, leicht abweichende Version erwarb die Neue Pinakothek der Bayerischen Staatsgemäldesammlung in München. Die hier vorgestellte, etwas kleine Ausführung rückt die Figur ein wenig tiefer in den Mittelgrund und dramatisiert die Szene zusätzlich durch stärkere Farbkontraste.

Anmerkung:
Kanoldts Thema war die beseelte Landschaft. Sie war wie schon bei Caspar David Friedrich „Ausdrucksträgerin tiefster menschlicher Gefühle“. Die Figuren, auch in den mythologischen Sujets sind Deutungshinweise auf den Gedankeninhalt. Sappho steht als Metapher für ausweglose Verzweiflung.

Literatur:
Katalog der Berliner Akademie-Ausstellung von 1880, Nr. 355.
Vgl. A. Müller-Scherf, Edmund Kanoldt. Leben und Werk, Pfaffenweiler 1992, WVZ Nr. 92 und 92 a. 1. und 2. Fassung.
Vgl. Ausstellungskatalog Kunst in der Residenz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 1990, S. 290 f., Nr. 207.
Vgl. Austellungskatalog Edmund Kanoldt, Städtische Galerie, Karlsruhe, 1994/ 95, S. 152 mit Abbildung. (10106915) (10)


Edmund Friedrich Kanoldt,
1845 - 1904

SAPPHO LEANING AGAINST THE CLIFFS OF LESBOS IN FRONT OF A STORMY SEA

Oil on canvas.
131.5 x 89 cm.
Signed ”Edmund Kanoldt“ lower right.
Painted after 1879.

Notes:
Kanoldt's subject was the inspired landscape. As already in paintings by Caspar David Friedrich it was the ”carrier of expression for the deepest humans emotions“. The figures, even in the mythological subjects, are interpretative hints of the thought content. Sappho represents the metaphor for hopeless despair.

Literature:
Catalogue for the Berlin academy exhibition of 1880, no. 355.
Compare A. Müller-Scherf, Edmund Kanoldt. Leben und Werk, Pfaffenweiler 1992, catalogue raisonné nos. 92 and 92 a, 1st and 2nd version.
Compare exhibition catalogue ”Kunst in der Residenz“, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 1990, pp. 290, no. 207.
Compare exhibition catalogue ”Edmund Kanoldt“, Städtische Galerie Karlsruhe, 1994/ 95, p. 152 with illustration.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.