Ihre Suche nach Edgar Degas in der Auktion

 

Impressionisten, Moderne Kunst & Design
Donnerstag, 26. September 2019

» zurücksetzen

Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda
Detailabbildung: Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda
Detailabbildung: Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda
Detailabbildung: Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda
Detailabbildung: Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda
Detailabbildung: Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda
Edgar Degas, 1834 Paris – 1917 ebenda

1445
Edgar Degas,
1834 Paris – 1917 ebenda

FILLETTE PORTANT DES FLEURS DANS SON TABLIER Öl auf Leinwand.
73,3 x 55,7 cm.
Rechts unten Signaturstempel.

Katalogpreis € 600.000 - 800.000 Katalogpreis€ 600.000 - 800.000  $ 660,000 - 880,000
£ 540,000 - 720,000
元 4,302,000 - 5,736,000
₽ 49,980,000 - 66,640,000

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Im Green Room im Kenwood House, London, befindet sich das Gemälde „Miss Murray“, welches zwischen 1825 und 1827 von Thomas Lawrence (1769-1830) gemalt wurde. Das Gemälde, welches wir in dieser Auktion anbieten dürfen, ist knapp 35 Jahre später entstanden. Was ist passiert? Das vorliegende Gemälde entstand in einer Periode, in welcher Degas eine Anzahl von Gemälden schuf, welche auf bekannten Gemälden basierten. Solche Werke enstanden vornehmlich in den 1860er Jahren. So traf Degas zum ersten Mal auf Edouard Manet (1832-1883), als beide 1860 Kopien nach Diego Velazquezs (1599-1660) „Infanta Margarita“ radierten. Das hiesige Thema stellt ein Mädchen in ihrem Tanzkostüm dar. (Lawrence portraitierte seinerzeit Louisa Georgina Murray (1822-1891) und nahm damit eine Werkgruppe im Schaffen des Degas vorweg, welche von großer Wichtigkeit werden sollte. (†)

Provenienz:
Atelier Degas.
Auktion, Galeries Georges Petit, Paris, 1. Auktion, 06.05.1918, Nummer 94.
Max Dearly, Paris.
Sammlung Gutzwiller.
Auktion, Sotheby's, London, 24.06.1996, Lot 1.
Dort erworben von:
Privatsammlung Schweiz.

Ausgestellt:
Paris, Galerie Schmit, Degas, 1975, S. 9, Nummer 4 mit Farbabbildung im Ausstellungskatalog

Literatur:
Paul-Andrè Lemoisne, Degas et son oeuvre, Paris 1946, Bd. II, S. 42, Nummer 81 mit Abbildung
Jacques Lassaigne & Fiorella Minervino, Degas Paris, 1990, S. 88, Nummer 52 mit Abbildung. (12014314) (13)


Edgar Degas,
1834 Paris – 1917 ibid.
FILETTE PORTANT DES FLEURS DANS SON TABLIER Oil on canvas.
73.3 x 55.7 cm.
Signature stamp lower right. (†)

Provenance:
Atelier Degas.
Auction, Georges Petit Galleries, Paris, 1st auction, 6 May 1918, no. 94.
Max Dearly, Paris.
Gutzwiller collection.
Auction, Sotheby's, London, 24 June 1996, lot 1.
Purchased there from:
Private collection, Switzerland.

Exhibition:
Paris, Schmit Gallery, Degas, 1975, p. 9, no. 4 with colour illustration in exhibition catalogue.

Literature:
P.-A. Lemoisne, Degas et son oeuvre, Paris, 1946, vol. II, p. 42, no. 81 with ill.
J. Lassaigne & Fiorella Minervino, Degas, Paris, 1990, p. 88, no. 52 with ill.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe